Ab wann beginnt Fremdgehen? ANALYSE [2019]

Ab wann beginnt Fremdgehen? ANALYSE [2019]

Heute beschäftigen wir uns mit der Frage, ab wann Fremdgehen eigentlich beginnt.

Die Frage nach dem Beginn von Untreue habe ich schon häufig mit meinen Freundinnen diskutiert und weiß daher, dass dabei jeder eine andere Toleranzgrenze hat.

Für diesen Artikel habe ich einige Umfragen sowie verschiede Beiträge aus Foren analysiert. Außerdem sind die Meinungen von mehreren Experten mit eingeflossen. Die Ergebnisse möchte ich heute gerne mit dir teilen.

Also fangen wir gleich an:

Was ist Fremdgehen genau und wann beginnt es?

Sowohl bei Männern als auch bei Frauen gibt es unterschiedliche Ansichten wann genau Fremdgehen eigentlich beginnt. Für die einen ist es schon zuviel, wenn der Partner jemand anderem hinterherschaut, für den anderen beginnt Fremdgehen erst bei einem One-Night-Stand.

Hättest du das gedacht? Schon erstaunlich, oder?

Vor allem bei weniger selbstbewussten Menschen ist die Toleranzgrenze häufig eher niedrig und sie empfinden schnell Eifersucht.

Wenn jemand bereits schlechte Erfahrungen mit dem Thema gemacht hat, ist es besonders wichtig, einfühlsam und sensibel damit umzugehen.

Wichtig ist, dass man mit seinem Partner offen über die eigene Definition von Fremdgehen spricht, damit beide genau wissen, woran sie sind!

Damit du genau weißt, wann Fremdgehen eigentlich beginnt und wie du in deiner persönlichen Situation damit umgehen solltest, schauen wir uns die folgenden Punkte noch etwas genauer an:

  • Beginnt Fremdgehen bereits im Kopf? UMFRAGE!
  • Was kannst du tun, wenn dein Partner fremdgeht?
  • Soll ich meinen Seitensprung gestehen? PRO und CONTRA!

Beginnt Fremdgehen bereits im Kopf?

Wenn man in einer festen Beziehung ist, wünscht man sich, dass der andere nur Augen für einen selbst hat. Dass er sich nicht mit anderen flirtet oder ausgeht. Aber wann genau beginnt eigentlich Fremdgehen?

Jeder Mensch, egal ob Mann oder Frau, hat eine andere Definition davon, wann genau Fremdgehen beginnt. Für den einen ist es schon zu viel, wenn der Partner anderen hinterherschaut, für den anderen fängt die Untreue erst bei körperlichem Kotakt wie Küssen an.

Um zu sehen, welche Abstufungen beim Fremdgehen es gibt und wie Männer und Frauen es jeweils sehen, schauen wir uns die folgende Grafik einmal etwas genau an:

Quelle: www.statista.de

In dieser Statistik wird das Ergebnis einer von www.parship.de und der Innofact AG durchgeführten Umfrage zum Thema Fremdgehen dargestellt. Dabei wurden 1.073 Personen befragt, die zum Zeitpunkt der Erhebung zwischen 18 und 65 Jahre alt waren.

Unabhängig von der Toleranzgrenze, was das Fremdgehen beginnt, lässt sich deutlich erkennen, dass ausnahmslos jede der aufgeführten Situationen von mehr Frauen als Männern als Fremdgehen eingestuft wird.

Die wichtigsten Punkte habe ich noch einmal für dich zusammengefasst:

  • Anderen hinterherzuschauen zählt für ca. 12% der befragten Frauen und für ca. 9% der befragten Männer bereits als Betrug.
  • Für ca. 45% der Frauen ist enges Tanzen definitiv Fremdgehen, bei den Männer sind es immerhin ca. 31%, denen das zu weit geht.
  • Flirten, Schäkern, und Berührungen zählen für ca. 46% der befragten Frauen und für ca. 36% der befragten Männer ganz klar zum Fremdgehen.
  • Für rund 63% der Männer ist Küssen auf jeden Fall Fremdgehen. Die Frauen sind mit ca. 81% sogar noch deutlicher.
  • Für ca. 85% der befragten Frauen zählt die Anmeldung bei einem Seitensprung-Portal bereits als Fremdgehen. Bei den befragten Männern sind es rund 73%.
  • Bei einem One-Night-Stand sind sich beide Geschlechter ziemlich einige: Für ca. 94% der Frauen und ca. 91% der Männer ist das definitiv Fremdgehen.
  • Eine längerfristige Affäre zählen für 96% der befragten Frauen und für 93% der befragten Männer als klares Fremdgehen.

Siehst du das ähnlich oder findest du die Ergebnisse überraschend?

Ich muss ehrlich gestehen, dass ich nicht gedacht hätte, dass zum Beispiel nur 63% der Männer Küssen als Fremdgehen betrachten. Aus meiner Sicht ist so enger körperlicher Kontakt bereits eine Form des Betrugs.

Aber da sieht man eben, dass die Meinungen und Toleranzgrenzen da auseinander gehen. 😉

Schau dir gerne auch noch das Video von David Wilchford an, in dem er seine Meinung zur Definition von Fremdgehen erläutert.

Quelle: Youtube David Wilchford

Was kannst du tun, wenn dein Partner fremdgeht?

Ich habe rausgefunden, dass mein Partner fremdgeht. Was soll ich jetzt bloß tun? Wie soll ich mit ihm umgehen? Und wie soll ich mich verhalten?

Diese Fragen wirst du dir stellen, wenn du in die wirklich schwere Situation geraten bist, dass dein Partner dich betrügt.

Wichtig vorab: Jede Beziehung ist anders und es gibt kein Richtig und kein Falsch! Niemand außer euch beiden kann eure Beziehung beurteilen und eine Entscheidung treffen.

Wenn du herausgefunden hast, dass dein Partner dich betrügt, solltest du zunächst Ruhe bewahren und dich unbedingt an die folgenden Schritte halten.

1. Das solltest du NICHT tun!

Was? Eigentlich willst du doch wissen was du tun sollst und jetzt das? Es ist aber im ersten Schritt ganz wichtig, sich klar zu machen, was du NICHT tun solltest!

  • Übereile nichts. Dieser Schritt ist zunächst der Wichtigste. Du solltest dir unbedingt die Zeit nehmen, über die Situation nachzudenken, auch wenn du am liebsten direkt die Koffer von deinem Partner packen und vor die Tür stellen würdest. Selbst wenn du dir zu diesem Zeitpunkt nicht vorstellen kannst, jemals wieder Vertrauen und eine Beziehung zu deinem Partner aufzubauen, solltest du dir zunächst etwas Zeit für dich nehmen.
  • Mach deinem Partner keine voreiligen Vorwürfe und finde zunächst Beweise oder Zeugen für seine Untreue. Denn nichts ist gefährlicher, als ungerechtfertigte Anschuldigungen, die dein Partner einfach leugnen könnte und damit dich in eine wirklich unangenehme Situation bringt.
  • Behalte deine Vermutung erstmal für dich. Natürlich bist du verletzt und würdest deinen Partner am liebsten gleich überall an den Pranger stellten. Aber wenn erstmal deine Freunde und Familie von der Untreue wissen, werden sie die Trennung erwarten. Solltet ihr euch aber für eine zweite Chance entscheiden, könnte es schwierig werden.
  • Mach dich nicht für seine Untreue verantwortlich, auch wenn natürlich immer zwei dazu gehören. Aber dich selbst jetzt fertig zu machen, bringt überhaupt nichts. Also verschaff dir zunächst Klarheit und sprich anschließend mit deinem Partner über eure Probleme.
  • Vergleiche dich nicht mit dem Seitensprung. Ich weiß, das ist hart. Falls du vielleicht herausgefunden hast, mit wem du betrogen wurdest, kann es ganz schnell passieren, dass du dich vergleichst. MACH DAS NICHT! Denn es kann viele Gründe für den Betrug geben, die du jetzt vielleicht noch nicht kennst. Dann machst du dich nur unnötig verrückt.
  • Entschuldige deinen Partner nicht jetzt schon für alles! Viele Menschen spielen einen Seitensprung schnell herunter, weil sie Angst um die Beziehung haben. Sie nehmen den Partner in Schutz, obwohl er sie verletzt und betrogen hat. Lass deine Gefühle zu und verarbeite sie, sonst werden sie dich irgendwann einholen!

2. Gehe in die Offensive!

Richtig, jetzt weißt du, was du nicht tun solltest, hast einen klaren Kopf (so gut es in dieser Situation eben geht) und kannst in die Offensive gehen. Ab jetzt stellst du die Regeln auf!

  • Suche das Gespräch zu deinem Partner! Vorher solltest du dir unbedingt eine Strategie für das Gespräch zurecht legen. Was erwartest du von ihm? Habt ihr noch eine gemeinsame Chance? Sei zunächst sachlich, versuche keine Vorwürfe zu machen und überleg gemeinsam mit deinem Partner, ob ihr überhaupt noch eine Chance habt.
  • Nimm dir Zeit nur für dich! Egal ob ihr euch für eine zweite Chance entscheidet oder nicht, jetzt ist es ganz wichtig, dass du dir ausreichend Zeit nur für dich nimmst. Es wird eine Weile dauern, bis du wieder Vertrauen aufgebaut hast, nutze diese Zeit für Dinge, die dir Freude machen und tanke neues Selbstbewusstsein.
  • Sage deinem Partner offen und ehrlich was du fühlst. Auch wenn es wichtig ist, dass die Gespräche möglichst sachlich ablaufen, soll dein Partner wissen, was in dir vor geht. Wichtig: Mach ihm keine Vorwürfe, sondern sprich aus der Ich-Perspektive über deine Gefühle! Wenn es dir schwer fällt, kannst du auch einen Brief schreiben.
  • Frage nach und höre zu. Das kann hart sein, ist aber unter Umständen nicht zu vermeiden. Wenn dich bestimmte Fragen umtreiben, solltest du unbedingt mit deinem Partner darüber sprechen. Sei dir aber darüber im Klaren, dass dich einige Antworten sehr verletzen könnten und überlege dir gut, ob du es wirklich wissen willst!
  • Arbeitet an eurer Kommunikation und an eurer Beziehung! Wenn ihr die ersten Gespräche geführt habt und eine zweite Chance für euch seht, ist es ganz wichtig, am Ball zu bleiben. Der Seitensprung sollte nicht mehr im Vordergrund stehen, viel wichtiger ist es, dass ihr über eure Wünsche und Erwartungen an die Zukunft sprecht.

3. Arbeitet zusammen an euch!

Wenn ihr euch entschieden habt, euch noch eine zweite Chance zu geben, dann ist es an der Zeit, intensiv an eurer Beziehung zu arbeiten.

  • Plant und macht gemeinsame Unternehmungen, die euch gut tun und Freude machen. Es ist wichtig, nicht den ganzen Tag zu Hause rum zu sitzen, sondern wieder raus zu kommen und gemeinsame Erlebnisse zu schaffen.
  • Verabredet euch zu einem Date, wie am Anfang. Das bedeutet, dass ihr euch in einem Restaurant oder einer Bar trefft, so wie ihr es ganz zu Beginn eurer Beziehung gemacht habt. Macht euch schick und gebt euch Mühe füreinander, ihr werdet schnell merken, dass sich diese Form der Wertschätzung positiv auf eure Beziehung auswirken wird.
  • Nehmt Hilfe an und sucht euch Beratung. Auch wenn sich viele Menschen vor diesem Schritt scheuen und der Meinung sind, es nicht zu brauchen, solltet ihr es zumindest ausprobieren. Ihr habt nichts zu verlieren. Wenn es euch gar nicht gefällt, könnt ihr gemeinsam drüber lachen. Vielleicht könnt ihr aber auch einen wirklichen Nutzen daraus ziehen und an euch und eurer Beziehung arbeiten.

4. Triff eine Entscheidung!

Wichtig ist, dass du am Ende all eurer Bemühungen eine Entscheidung triffst, hinter der du stehst und mit der du gut leben kannst.

Wenn du alles versucht hast, deinem Partner zu verzeihen und er/sie alles getan hat, um dein Vertrauen wieder zu gewinnen, kann man mehr nicht tun. Solltest du zu diesem Zeitpunkt einfach nicht über den Betrug hinweg kommen, ist es vielleicht besser, dass ihr euch trennt, so traurig und hart es auch sein mag.

Egal, welche Entscheidung du triffst, steh dazu. Es wird immer Menschen in deinem Umfeld geben, die ihren Senf dazu geben wollen und deine Meinung nicht nachvollziehen können.

Aber das ist egal! Wichtig und entscheidend ist, dass du glücklich bist!

Wenn du trotzdem immer noch nicht so genau weißt, wie du damit umgehen sollst, dass du betrogen wurdest und was die Optionen für euch sein könnten, dann schau dir unbedingt noch dieses Video von Ella TheBee dazu an:

Quelle: Youtube Ella TheBee

Ich finde, dass Ella in diesem Video sehr einfühlsam auf die Frage eingeht, wie man sich verhalten sollte, wenn man betrogen worden ist, auch wenn sie selbst noch keine Erfahrungen damit hat.

Der Grund, warum man so wahnsinnig geschockt ist, wenn man betrogen wurde, ist, dass jeder sich sicher ist, dass der eigene Partner so etwas nie tun würde. Man kennt sich doch so gut und kann es sich einfach nicht vorstellen!

Ein Aspekt, den Ella anspricht und der häufig unter den Tisch fällt, ist die Tatsache, dass es auch für den Betrüger nicht unbedingt leicht ist, mit seiner Schuld zu leben.

Ella gibt den Tipp, sich zunächst zu überlegen, ob es einem die Beziehung, wie sie vor dem Betrug war, wert ist, um sie zu kämpfen. War man eigentlich immer glücklich und es handelt sich um einen Ausrutscher oder merkt man, dass man zuletzt vielleicht selbst nicht mehr ganz zufrieden war.

Dazu braucht man Zeit, um die Achterbahn der Gefühle zu bewältigen!

Es gibt keinen universellen Rat, ob es eine Beziehung wert ist, sie zu retten oder nicht. Wichtig ist aber, dass man sich von den Meinungen anderer frei machen sollte, denn niemand außer euch beiden kann eure Beziehung bewerten!

Soll ich meinen Seitensprung gestehen? PRO und CONTRA!

Es ist nicht einfach zu beantworten, ob man einen Seitensprung gestehen sollte oder nicht. Grundsätzlich kann man sagen: Nicht unbedingt.

Ehrlichkeit ist natürlich die Grundlage einer intakten und funktionierenden Beziehung. Trotzdem muss man sich im Klaren darüber sein, dass man mit dem Geständnis definitiv die Gefühle des anderen verletzt.

Für das Geständnis eines Seitensprungs zählt auf jeden Fall die Tatsache, dass es noch viiiiiiiel schlimmer ist, wenn dein Partner deine Untreue durch Dritte oder auf anderen Wegen erfährt. Dann steht nicht nur der Seitensprung, sondern auch noch das Verheimlichen zwischen euch.

Falls du dir aber ganz sicher bist, dass er/sie es niemals erfahren wird, weil es zum Beispiel mit jemand Unbekanntem auf einer Party, auf der du sonst niemanden kanntest, passiert ist, kann es unter Umständen besser sein, einfach zu schweigen. Denn warum solltest du eine Trennung riskieren?

Wenn es ein einmaliger Fehltritt war und du dir ganz sicher bist, dass er sich nicht wiederholt, kann es vielleicht auch der bessere Weg sein, es für dich zu behalten. Ansonsten riskierst du verletzte Gefühle und unter Umständen sogar eine Trennung.

Hast du aber die Sorge, dass es sich wiederholen könnte, solltest du unbedingt das offene Gespräch suchen. Denn scheinbar fehlt dir irgendetwas in eurer Beziehung, dass der Seitensprung dir gegeben hat. Wenn ihr jetzt ehrlich über eure Gefühle und Wünsche sprecht, habt ihr die Chance an euch und eurer Beziehung zu arbeiten.

Damit du nochmal einen guten Überblick darüber bekommst, wann du einen Seitensprung gestehen solltest und wann du es vielleicht auch verschweigen kannst, habe ich dir die wichtigsten Punkte einmal zusammengetragen:

PROCONTRA
Ehrlichkeit ist in einer Beziehung sehr wichtig.Du verletzt damit definitiv die Gefühle deines Partners.
Es ist noch viel schlimmer, wenn er/sie es auf einem anderen Weg, als direkt von dir erfährt.Er/sie wird es nie erfahren, also warum eine Trennung riskieren?
Wenn du Sorge hast, dass es sich wiederholen könnte und dich/euch damit schützen möchtest.Wenn du dir sicher bist, dass es ein einmaliger Ausrutscher war.

Ähnliche Fragen

Warum betrügt mein Partner mich?

Ein Betrug setzt entweder eine gewisse Unzufriedenheit in der aktuellen Partnerschaft oder eine ungestillte Sehnsucht voraus. Wichtig ist, dass ihr ein offenes Gespräch führt, um herauszufinden, ob ihr gemeinsam an der Ursache arbeiten könnt und wollt und ob eure Beziehung noch eine Chance hat.

Wie schöpfe ich wieder Vertrauen nach einem Seitensprung?

Wenn dein Partner dich betrogen hat und ihr euch gemeinsam dazu entscheidet, dass eure Beziehung eine zweite Chance verdient hat, musst du wieder Vertrauen aufbauen. Dafür brauchst du vor allem Zeit. Du musst deinem Partner aber auch wirklich verzeihen wollen und darfst ihm seine Untreue nicht weiterhin zum Vorwurf machen.

Fazit

Wann genau Fremdgehen beginnt, definiert jeder ein bisschen anders. Während für den einen Blickkontakt schon zu viel ist, beginnt für den anderen Fremdgehen erst bei einem Kuss.

Wichtig ist, dass du in deiner Beziehung offen über das Thema sprichst und ihr gemeinsam klare Grenzen für euch festlegt.

Wann beginnt Fremdgehen für dich und würdest du einen Seitensprung verzeihen?

Teile