Angst vor Date überwinden – Der Ultimative Guide 2020 [NEU]

Angst vor Date überwinden – Der Ultimative Guide 2020 [NEU]

Vor ein paar Wochen habe ich wie eine Hysterische meine Wohnung von vorne bis hinten geputzt, aber statt danach fix und fertig auf die Couch zu fallen, konnte ich vor lauter Aufregung nicht stillsitzen.

Was los war? Ich hatte am nächsten Tag mein erstes Date mit meinem Schwarm und wahnsinnige Angst davor.

Ich glaube, damit bin ich nicht allein (hoffe ich zumindest) und deshalb möchte ich heute mit euch teilen, was mir hilft, die Angst vorm Date zu überwinden.

Der ultimative Guide, um die Angst vorm Date zu überwinden

Vorab möchte ich euch sagen, dass ein bisschen Nervosität ganz normal und sogar gar nicht so schlecht ist. Das bedeutet nämlich das dir dein Schwarm etwas bedeutet und das ist doch etwas Gutes, oder?

Natürlich nimmt dir das jetzt nicht die Angst, aber mit der richtigen Vorbereitung bekommst du das in den Griff!

Die richtige Vorbereitung

Wie überall im Leben, ist eine gute Vorbereitung schon der erste Weg zum Erfolg. Natürlich ist damit nicht garantiert, dass das Date ein voller Erfolg wird, aber du kannst garantiert ruhiger an die Sache herangehen und wirkst viel selbstsicherer.

Jetzt möchte ich dir die Antworten auf die Fragen geben, die du dir garantiert vor deinem Date stellst!

  • Wohin sollen wir gehen?
  • Was ziehe ich bloß an?
  • Wie vermeide ich peinliches Schweigen?

Wohin sollen wir gehen?

Ich finde, die Auswahl der Location oder der Aktivität für ein Date beeinträchtigt den Verlauf beziehungsweise den Ausgang viel mehr als wir vielleicht denken.

Lieber nicht!So ist es besser!
Nicht ins Kino!Zeige Spontanität!
Lieber nicht zu Hause!Privatsphäre in der
Öffentlichkeit!
Keine Mega-Trips!Schaue über den
Tellerand!

Lieber nicht!

Nicht ins Kino!

Ja ich weiß, Kino gilt als DER Klassiker unter den ersten Dates, vor allem auch in Filmen. Für das dritte oder vierte Date finde ich es auch ideal, fürs erste Treffen würde ich es lieber vermeiden.

Man kann sich nicht unterhalten und deshalb auch nicht kennenlernen. Klar ist es dunkel und man könnte Körperkontakt herstellen, jedoch ist man sich beim ersten Date meist noch gar nicht sicher ob man schon so intim werden möchte.

Lieber nicht zu Hause!

Klar, zu Hause fühlt man sich am Wohlsten, aber man lässt so sein Date auch sehr nahe an sich heran und das kann leicht unangenehm werden. Stell dir vor das Date läuft nicht so gut wie erhofft, dann bist du in einer ganz schön blöden Situation.

Keine Mega-Trips!

Auch wenn du dich gerne von deiner unternehmungslustigen Seite zeigen möchtest, sind Ausflüge in eine andere Stadt, die mit mehreren Stunden im Auto verbunden sind, lange Wanderungen oder Tagesausflüge nicht für ein erstes Date geeignet. Für ein erstes Date ist das eine zu große beziehungsweise lange Verpflichtung und man bewegt sich zu weit von aus seiner sicheren Umgebung weg.

So ist es besser!

Zeige Spontanität!

Sieh dich um! Deine Heimatstadt hat so viel zu bieten. Statt ins Kino gibt es so viel Spannenderes zu unternehmen. Je nachdem, wo deine Interessen liegen findest du bestimmt eine interessante Kunstausstellung oder einen schönen Spaziergang in einem botanischen Garten. So signalisierst du deinem Date, dass du dich für deine Umgebung interessiert und Interesse an Neuem hast.

Privatsphäre in der Öffentlichkeit!

Um die Angst vorm Date zu überwinden, ist es besser sich an einen mehr oder weniger belebten Ort zu treffen. So bist du nicht ganz allein mit deinem Schwarm, was dich beruhigen wird. Achte dennoch darauf, einen Ort auszuwählen, an dem du dich wohlfühlst. Wenn du nicht gerne in geschlossenen Gebäuden bist, geht besser nicht ins Einkaufszentrum, sondern versuche ein Event in der Natur zu finden.

Über den Tellerrand schauen!

Denk nach, was die Stadt für Möglichkeiten bietet und werde kreativ. So hinterlässt du einen bleibenden Eindruck und das Date bleibt in Erinnerung. Es muss nicht immer das Abendessen im Restaurant sein. Wie wäre es mit einem Picknick im Stadtpark oder einem Spaziergang über den Flohmarkt. Es gibt so viel mehr zu tun und zu sehen.

Was ziehe ich bloß an?

Mit der Frage „was ziehe ich beim ersten Date bloß an?“ wurden schon ganze Abende, Telefongespräche und What´s App Chats gefüllt. Vor allem Frauen schreiben der Outfitwahl einen riesigen Stellenwert zu.

Ich muss zugeben, das richtige Outfit und Styling ist wichtig. Es beeinflusst nicht nur den ersten Eindruck, sondern vor allem auch ob wir uns während des Dates wohlfühlen.

Deshalb ist mein erster Tipp:

Fühle dich wohl!

Gerade wenn du vor dem Date extra noch shoppen gehst, ist die Gefahr groß, dass du dich in deinem neuen Outfit nicht wie du selbst fühlst und genau das lässt dich noch nervöser vor deinem ersten Date werden.

Genauso gut kann aber auch das Gegenteil eintreten und die neuen Klamotten geben dir einen Selbstbewusstseins-Boost der deine Angst sofort verschwinden lässt. Das kommt immer auf die jeweilige Person an.

Als Grundregel solltest du beachten:

Bleibe natürlich!

Wenn du jeden Tag mit High Heels durch die Gegend spazierst, solltest du beim Date natürlich nicht darauf verzichten. Wenn du aber höchstens mal für einen Club-Besuch die hohen Hacken auspackst, lass sie für dein Date lieber auch im Schrank. Erstens ist die Gefahr groß, dass du dich darin nicht elegant übers Kopfsteinpflaster bewegen kannst und zweitens bist das einfach nicht du.

Noch so eine einfache Regel:

Lenke nicht von deiner Persönlichkeit ab!

Zu bunte und grelle Outfits lenken von deiner Persönlichkeit ab und ihr wollt schließlich als Person überzeugen.

Das Outfit ist ein wahnsinnig wichtiger Aspekt beim ersten Date, denn die ersten Sekunden in denen dein Gegenüber dich (und auch dein Outfit) sieht entscheiden über Sympathie oder Antipathie. Vergesst aber nicht, die Kleidung sollte eure Persönlichkeit untermalen und nicht im Fokus stehen.

Hier findest du noch ein Video, das dir bei der richtigen Wahl des Outfits helfen kann!

Quelle: AllAboutFashion

Wie vermeide ich peinliches Schweigen?

Was für eine Horrorvorstellung! Beim Texten oder Telefonieren konntet ihr gar nicht aufhören zu quatschen, aber jetzt bekommst du vor Nervosität kein Wort heraus!

Gerade die Angst vor betretenem Schweigen und peinlicher Stille lähmt viele Menschen regelrecht vorm ersten Date.

Aber diese Unsicherheiten verschwinden mit ein bisschen guter Vorbereitung vor dem Date.

  • Baue auf Gemeinsamkeiten
  • Bleibe beim Thema
  • Nimm es mit Humor
  • Überleg dir vorher was du sagen kannst

Baue auf Gemeinsamkeiten

Ihr hättet euch bestimmt nicht für ein Date verabredet, wenn ihr nichts gemeinsam hättet, oder? Bestimmt hast du schon herausgefunden, welche Hobbies und Leidenschaften du mit deinem Gegenüber teilst. Das ist ein riesen Vorteil, denn darauf lässt sich leicht ein Gespräch aufbauen.

Wenn ihr beide einen Hund oder einen Wellensittig habt, lassen sich damit unzählige Gesprächsminuten füllen.

Wenn ihr beide gerne Klettern geht, tauscht euch doch darüber aus. Gemeinsame Hobbies sind nicht nur ein ideales Gesprächsthema, sondern bauen auch eine Basis für eine Beziehung.

Bleibe beim Thema

Klar ist Small Talk erlaubt beim ersten Date, aber ihr solltet auch Gespräche mit Tiefgang führen sonst lernt ihr euch nur sehr oberflächlich kennen.

Um das zu vermeiden, rate ich euch bei einem Thema zu bleiben. Natürlich nicht das ganze Date über, das wäre langweilig.

Wenn du aber schon beim nächsten Thema bist, wenn die erste Frage noch kaum beantwortet ist wird das Gespräch schnell eindimensional und bleibt deinem Gegenüber als uninteressant in Erinnerung.

Lass dich von den Antworten inspirieren und entwickle ein Gespräch mit Tiefgang.

Nimm es mit Humor

Wenn es doch zu einer unangenehmen Stille zwischen euch kommt, versuche es mit Humor zu überspielen.

Häufig versucht man es mit einem gezwungenen Räuspern oder Fragen zu überspielen, die das Ganze noch schlimmer machen.

Bevor du dich gezwungen fühlst über die Tapete des Cafés zu sprechen, lockere die Situation lieber mit Humor auf.

Sag doch einfach „Tja, jetzt sind uns die Worte ausgegangen und dass fühlt sich ganz schön blöd an, oder?“

Diese Selbstsicherheit wird deinem Gegenüber ganz bestimmt ein Lachen entlocken und schon kann es mit dem Gespräch locker weiter gehen.

Überlege dir vorher, was du sagen kannst

Um die Angst vor dem Date zu überwinden und mit viel mehr Sicherheit zu dem Treffen zu gehen, kannst du dir vorher schon mal überlegen was du sagen kannst oder über welche Themen du sprechen willst.

Dazu möchte ich dir ein paar Denkanstöße geben.

  • Geschichten aus deinem Alltag
  • Pläne, Ziele und Träume
  • Reisen
  • Hobbies

Geschichten aus deinem Alltag

Keine Sorge, Anekdoten aus deinem Leben sind alles andere als langweilig. Sie zeigen deinem Date ein Stückchen mehr von deiner Persönlichkeit.

Du kannst dir vor dem Date so, genau überlegen was du von dir preisgeben willst und welchen Eindruck du vermitteln willst.

Pläne, Ziele und Träume

Das ist eine wunderbare Methode, herauszufinden ob ihr vom Leben das Gleiche wollt. Gleichzeitig ist es unglaublich spannend solche Dinge vom Date zu erfahren und so wird das Gespräch garantiert nicht langweilig.

Reisen

Vorausgesetzt du reist gerne, gibt es sicher unzählige Geschichten, die du von deinen Reisen mitgebracht hast und die dein Date interessieren. Vielleicht wart ihr sogar schon mal am gleichen Ort und könnt euch über die Eindrücke austauschen.

Gleichzeitig erfährst du mehr über die Persönlichkeit deines Gegenübers.

Hobbies

Egal ob Sport, Filme, Bücher oder etwas anderes was dich interessiert, darüber lässt sich doch super sprechen. Es zeigt deinen Gegenüber sehr viel von dem was dich ausmacht und wird zeigen ob ihr Gemeinsamkeiten habt.

In diesem Video könnt ihr euch noch ein paar Tipps genauer anschauen.

Quelle: Dr. Leonie Thöne

Ich bin mir sicher, jetzt wo du dich gut vorbereitest du auf dein Date fühlst, ist die Angst schon viel weniger geworden.

Entspanne dich

Natürlich ist eine gute Vorbereitung kein Wundermittel, das deine Angst regelrecht wegbläst. Deshalb habe ich hier noch 4 Tipps für dich, mit denen du dich garantiert entspannen kannst.

Mir hat das sehr geholfen und ich hoffe, dass es dir genauso geht.

  1. Lass die Angst zu!
  2. Denke Positiv!
  3. Tu dir selbst was Gutes!
  4. Nimm es mit Humor!

1. Lass die Angst zu!

Das hast du wahrscheinlich nicht unbedingt erwartet, oder? Aber glaub mir, dieser Tipp ist Gold wert.

Ich habe ja schon erwähnt, dass genau diese Angst dir signalisiert, dass du etwas für deinen Schwarm empfindest. Und genauso wie dir, signalisiert es deinem Gegenüber, dass er dir nicht gleichgültig ist. Dein Date wird merken das du das Treffen sehr ernst nimmt.

Hier noch etwas Wissenschaftliches:

Angst wirkt wie Lampenfieber auf das Nervensystem und schüttet Adrenalin aus, wodurch der Körper leistungsfähiger ist.

Das sind doch gute Voraussetzungen für ein Date!

Selbst wenn du aus Angst oder Nervosität Fehler machst, so what?

Das macht dich menschlich und du wirkst nicht so angestrengt und verkrampft. Glaub mir, genau so etwas lässt dich viel sympathischer auf dein Date wirken als wenn du dich vor lauter Angst wie ein Roboter benimmst.

Denke positiv!

Positiv denken macht dir viele Lebenslagen leichter. Genauso wie in allen Lebenslagen bringt es ABSOLUT NICHTS, schon im Voraus unter einer Situation zu leiden. Schon gar nicht wenn es um so etwas großartiges, wie ein Date geht. Statt Panik zu schieben, mach dir lieber darüber Gedanken was dieses Date für dich bedeutet:

  • Vorfreude
  • Abwechslung vom Alltag
  • Sehnsucht
  • Hoffnung
  • Vorfreude

Vorfreude ist die schönste Freude!

Das trifft auch in diesem Fall zu. Es ist ein tolles Gefühl, das du dich die ganze Woche freuen kannst, dass du ENDLICH ein Date mit deinem Schwarm hast.

  • Abwechslung vom Alltag

Ehrlich gesagt ist es doch so leicht in seinem eigenen Alltagsstress zu versinken. Man hat Stress in der Arbeit und gleichzeitig Freizeitstress. Das alles kann schnell zur Routine werden. Ein Date und das dazugehörige Magengrummeln ist doch einmal eine schöne Abwechslung.

  • Sehnsucht

Wann hattest du zuletzt ein Date, das dir wirklich so wichtig war, dass du vor Aufregung kaum essen kannst? So etwas passiert schließlich nicht ständig und bestimmt hast du schon lange auf so einen Augenblick gewartet

  • Hoffnung

Bei jedem Date schwingt auch schon am Anfang die Hoffnung auf eine lange und glückliche Beziehung mit. Egal wie sehr man das ganze locker sehen will, ein kleines Fünkchen Hoffnung ist immer involviert. Diese Hoffnung ist immer etwas Gutes und kein Grund Angst zu haben.

Tu dir selbst was Gutes!

Wenn DU Angst vor deinem Date hast, solltest du DIR etwas Gutes gönnen. Du bist schon gestresst genug, da hast du etwas Entspannung verdient und bestimmt auch dringend nötig.

  • Nimm ein Entspannungsbad
  • Gehe Shoppen
  • Dreh deine Lieblingsmusik auf
  • Romantik pur
  • Nimm ein Entspannungsbad

Warmes Wasser wird entspannend auf den Körper. Wenn du jetzt noch deinen Lieblings-Badezusatz dazu gibst fühlst du dich nach 20 Minuten im heißen Schaum wie neugeboren.

Gleichzeitig fühlst du dich wunderschön, weil deine Haut jetzt weich ist oder weil du dich in der Badewanne gleich einem ganzen Beautyprogramm unterzogen hast. Das verstärkt den positiven Effekt des Badens nochmal denn:

Wer sich schön fühlt ist automatischer entspannter und hat weniger Angst vorm Date.

  • Gehe Shoppen

Dieser Tipp ist übrigens nicht nur etwas für Frauen. Auch Männer können beim Shoppen entspannen. Man ist abgelenkt und gleichzeitig kann man sich neu einkleiden. Kleidung ist schließlich nicht nur dafür da, dass man nicht nackt herumlaufen muss, sondern sind genau so auch eine Lebenseinstellung und eine Möglichkeit seine Persönlichkeit zu unterstreichen. Gönn dir ruhig ein neues Lieblingsoutfit, dann wirst du dich garantiert besser vorbereitet fühlen.

  • Drehe deine Lieblingsmusik auf

Musik hat einen riesigen Einfluss auf die Stimmung und kann auch eine beruhigende und entspannende Wirkung haben. Aber Vorsicht bei der Musikauswahl!

Am besten hörst du dir keine Trennungs- oder Herzschmerzlieder an. Dafür gibt es wirklich keinen Grund. Besser ist es, du hörst dir fröhliche und motivierende Lieder an, drehst die Lautstärke auf und tanzt dazu.

So wirst du locker, gut drauf und vergisst ganz das du ja Angst vor deinem Date hattest.

  • Romantik pur

Hach, Hollywood zeigt uns doch ständig wie schön Liebe doch sein muss. Leider hat es oft nichts mit der realen Welt zu tun. Trotzdem:

Schau dir doch vor deinem Date deinen liebsten Liebesfilm an, bei dem du auch beim zehnten Mal noch Gänsehaut bekommst. Schon wirst du wieder daran erinnert wie toll die Liebe ist und die Vorfreude schießt deine Angst ins Aus.

Bonus-Tipp:

Hier kommt noch ein Bonus-Tipp für euch, der eigentlich ziemlich offensichtlich ist und einen tollen Nebeneffekt hat.

Ablenkung!

Klar, wer abgelenkt ist hat weniger Zeit nachzugrübeln und hat deshalb gleichzeitig auch weniger Angst vorm Date. Warum ich glaube, dass Ablenkung auch einen tollen Nebeneffekt hat? Na, du musst dich mit den richtigen Dingen ablenken!

  • Sport
  • Putzen
  • Raus aus dem Haus
  • Sport

Wenn du Sport machst vergisst du deine Angst sofort! Es ist anstrengend und erfordert Konzentration. Sport hilft dir aber auch gleichzeitig den Kopf freizubekommen und neue Energie zu tanken.

Es hilft dir auch, dich wohl in deinem Körper zu fühlen, was du auch nach außen ausstrahlen wirst. Und auch dein Körper wird dir den regelmäßigen Gang ins Fitnessstudio sofort danken!

  • Putzen

Ja, das leidige Thema Putzen und Aufräumen. Kaum einer macht es gerne, aber es muss sein. Gerade wenn du nervös vor deinem Date bist, kann dir Putzen helfen.

Erstens ist es eine anstrengende Ablenkung, denn ehrlich gesagt ist putzen manchmal genauso anstrengend wie Sport.

Zweitens hilft Putzen bei Angst, weil es dir ein Stück weit Kontrolle gibt und Überforderung entgegenwirkt.

Und zum Schluss hast du eine saubere Wohnung und das entspannt doch am allermeisten, oder?

  • Raus aus dem Haus

Und das meine ich wörtlich. Wenn du nervös bist, hilft es dir überhaupt nicht zu Hause zu sitzen und zu grübeln.

Also auf geht`s, geh mit deinem Hund spazieren, triff dich mit Freunden zum Kaffeetrinken oder besuche mal wieder deine Familie. Egal was, die Hauptsache ist, dass du rauskommst und abgelenkt wirst.

Und wie geht es dir jetzt? Bestimmt schon viel besser, oder?

Wenn du immer noch ein wenig Angst vor deinem Date hast kommt hier der letzte und ultimative Tipp:

Arbeite an deinem Selbstbewusstsein

Fehlendes Selbstbewusstsein ist einer der größten Gründe, warum Menschen Angst vor einem Date haben. Dahinter versteckt sich oft die Angst vor Ablehnung.

Diese Angst resultiert aus Selbstzweifeln und Versagensängsten!

Um diesem Denken und diesen Zweifeln zu entkommen ist es wichtig, dass du an deinem Selbstbewusstsein arbeitest. Denn du bist gut so wie du bist und brauchst keine Angst vor Ablehnung zu haben. Du hast ein Date mit deinem Schwarm, weil er Interesse an dir hat.

Selbst wenn das Date nicht optimal läuft ist das kein Weltuntergang. Vielleicht passt ihr doch nicht so gut zusammen wie ihr gedacht habt und das ist ok und sollte unter keinen Umständen an deinem Selbstbewusstsein kratzen.

Das nötige Selbstbewusstsein fliegt dir leider nicht automatisch zu, sondern du musst aktiv daran arbeiten. Keine Sorge mit diesen 3 Schritten geht das ganz schnell.

  • Akzeptiere dich selbst!
  • Was kann schon passieren?
  • Fake it till you make it!
  • Akzeptiere dich selbst!

Auch wenn dieser Tipp schon ein bisschen ausgelutscht ist, wird er deswegen nicht weniger wichtig. Du musst lernen, dich selbst zu akzeptieren ansonsten wirst du es nicht schaffen mehr Selbstbewusstsein zu erlangen.

Setze dich ganz bewusst damit auseinander was du an dir magst, ich bin mir sicher da gibt es ziemlich viel.

Wenn es Dinge gibt, die du nicht an dir magst, versuche sie so gut es geht zu ändern, denn auch das liegt in deiner Hand.

  • Was kann schon passieren?

Lass dich nicht von deiner Angst aufhalten!

Aus Angst vermeidest du bestimmte Dinge, wie zum Beispiel allein in ein Café zu gehen oder eine Präsentation in der Uni oder der Arbeit zu halten? Lass dich von dieser Angst nicht aufhalten!

Stelle dir immer die Frage: Was soll denn schon passieren?

Meistens sind die Auswirkungen einer Aktion gar nicht so schlimm, wie wir uns das in unsrem Kopf ausmalen.

Wenn du dir erstmal klar machst, dass gar nichts schlimmes passieren kann, kannst du Dinge, die dir Angst machen viel entspannter angehen.

  • Fake it till you make it!

Ja, du hast richtig gehört. In diesem Fall ist es nicht verwerflich sich und allen anderen etwas vorzuspielen.

Versuche dir selbst einzureden, dass du selbstbewusst bist und trage es nach außen. Du wirst merken, dass es gar nicht so schwer ist und in null Komma nichts wird dir dieses Selbstbewusstsein in Fleisch und Blut übergehen, sodass du gar nicht merkst, dass du es nicht mehr fakest, sondern dass du das wirklich bist.

Schau dir auch noch dieses tolle Video an, indem du 10 Tipps für mehr Selbstbewusstsein bekommst.

Quelle: Typisch Sissi

Ähnliche Fragen:

Soll ich aus Angst mein Date absagen?

Auf diese Frage möchte ich dir ein ganz klares NEIN als Antwort geben. Wenn du das Date absagst, verpasst du vielleicht die Möglichkeit einen tollen Menschen kennenzulernen und du wirst dich ewig fragen, was wäre, wenn. Das ist kein schönes Gefühl. Wenn du das Date absagst und auf später verschiebst, löst du das Problem nicht, denn auch zwei Wochen später wirst du noch Angst haben, wenn du dich nicht damit auseinandersetzt.

Ich habe Angst vor meinem ersten Blind Date, was soll ich tun?

Wenn man ein Blind Date hat, zum Beispiel mit jemanden, den man im Internet kennengelernt hat, gibt es oft noch mehr Ängste mit denen man sich auseinandersetzen muss. Am besten ist es, wenn ihr euch in der Öffentlichkeit trefft, an einem Ort, den du jederzeit verlassen kannst. So kannst du jeder Zeit nach Hause, wenn es nicht so läuft wie du dir vorgestellt hast.

Date absagen, weil ich mich nicht wohl in meinem Körper fühle?

Du bist schön so wie du bist. Er hat sich mit dir verabredet, weil er dich so mag wie du bist, also brauchst du keine Selbstzweifel zu haben. Die heutige Gesellschaft zwingt uns leider ein Schönheitsideal auf, dass wir meist unmöglich erfüllen können und auch nicht müssen. Lerne, dich so zu akzeptieren wie du bist, dann kannst du dich auf dein nächstes Date freuen.

Fazit:

Angst vorm ersten Date zu haben ist ganz normal und kann auch ein Vorteil sein, weil es dir zeigt wie deine Gefühle gegenüber deinem Date sind. Die richtige Vorbereitung ist schon einmal die halbe Miete und wenn du diesen Guide dazu nutzt, dich vor deinem Date zu entspannen wirst du deine Angst bestimmt überwinden und mit purer Vorfreude auf dein nächstes Date warten.

Der letzte Tipp ist zugleich ein sehr wichtiger, weil es dir für dein ganzes Leben hilft, wenn du an deinem Selbstbewusstsein arbeitest. So verlierst du die Angst vor deinem Date und wirst seinen Schwarm mit deinem sicheren Auftreten einfach umhauen.

Wirst du dich vor deinem nächsten Date auf diesen Guide verlassen oder hast du andere Tipps?

Teile