Die Aufmerksamkeit eines Mannes wecken [17 erprobte Methoden]

Die Aufmerksamkeit eines Mannes wecken [17 erprobte Methoden]

Du hast Interesse an einem Mann und weißt nicht, wie du seine Aufmerksamkeit wecken sollst?

Um bei einem Mann zu landen und seinen Jagdtrieb zu erwecken, musst du dich sichtbar machen. Wahrscheinlich bist du ihm noch gar nicht aufgefallen.

Es ist gar nicht so schwer das Interesse deines Schwarms auf dich zu ziehen. Wichtig ist, dass du dich zeigst, aber gleichzeitig nicht aufdringlich wirkst.

Männer wollen nämlich jagen und nicht gejagt werden. Dazu muss man sich als Frau etwas geschickt anstellen, um nicht das Gegenteil zu bewirken – nämlich Desinteresse.

Mit ein paar Tricks und erprobten Methoden schaffst du es ganz leicht. Wenn du einige Dinge beachtest, wirst du es schaffen seine Aufmerksamkeit auf dich zu ziehen und seinen Jagdinstinkt auszulösen.

So erweckst du die Aufmerksamkeit eines Mannes

Diese 17 Methoden helfen dir die Aufmerksamkeit von ihm zu erwecken.

1. Zeige Selbstbewusstsein

Männer wollen Frauen, die mit sich selbst im Reinen sind. Sie vermeiden es sich eine Dame zu angeln, die voller Unsicherheit ist und somit eher zu den schwierigen Kandidaten zählt. Deshalb zeige, dass du mit deinem “Ich” zufrieden bist.

An Gesprächen sollst du dich ruhig beteiligen und deine Meinung kundtun. Das beeindruckt.

Zupf nicht ständig an deiner Kleidung und in deinen Haaren herum. Das suggeriert, dass du dich nicht wohlfühlst.

Übertreibe es nicht mit deinem Selbstbewusstsein und überspanne nicht den Bogen. Schließlich sollst du nicht als Emanze herüberkommen.

Falls du nicht sehr viel Selbstbewusstsein besitzt, muss dich das nicht sorgen. Man kann an seinem Selbstbewusstsein und seiner eigenen Wahrnehmung sehr gut arbeiten:

Quelle:BarbaraSofie

2. Sei natürlich

Selbst wenn du dich gerne schminkst, solltest du darauf achten nicht zu übertreiben.

Bist du der Mehr-ist-mehr-Typ? – schalte einen Gang herunter. Versuche dein Make-up natürlich wirken zu lassen. Männer mögen es nicht besonders, wenn Frauen sich übertrieben schminken. Darauf verzichten musst du selbstverständlich nicht. Schließlich gehört es ja zu dir!

Wenn du dich überhaupt nicht schminkst, dann lass es sein. Sonst fühlst du dich nur verkleidet und kommst unnatürlich rüber.

So gelingt dir ein natürliche Make-up: Tipps

3. Kleide dich gut

Achte darauf, dass du sich schön kleidest. Das muss nicht immer das bomben Outfit sein, aber schick sollte es sein.

Am besten du wählst eine Kombination aus elegant und sportlich. Das passt zu jeder Gelegenheit und wirkt weder overdressed noch underdressed.

Mit entsprechenden Farben kannst du deinen Typ unterstreichen:

Frühlings-Farbtyp

Der Frühlingstyp hat einen hellen Hautteint und helle Haare. Seine Augen sind klar.

Passende Kleiderfarben für den warmen Frühlingstyp:

Grün, Gelb, Orange, Rot und Braun

Sommer-Farbtyp

Der Sommertyp hat eine helle Haut und Haare mit Aschestich. Seine sind ebenso hell und haben meist einen Blaustick.

Für diesen eher “kühlen” Farbtyp eignen sich:

Blautöne, pastelle Grüntöne, Braun, Weiß und dunkles Rot

Herbst-Farbtyp

Der Herbsttyp hat helle bis goldene Haut. Auch wer Sommersprossen und/oder rote Haare hat, darf sich zu diesem Typen zählen. Seine Augen sind braun oder grün.

Hier sind warme Herbstfarben gefragt:

Dunkle Rottöne, Gold, Orange, Gelb und Grüntöne

Winter-Farbtyp

Dieser kontrastreiche Typ hat entweder eine weiße oder braune Hautfarbe. Seine Augen haben alle Brauntöne oder eisige Blau- und Grüntöne.

Bei diesem klaren Wintertyp eignen sich folgende Farben:

Silber, Platin, Türkis und Aquamarin

4. Achte auf deinen Körperduft

Das eine Dusche, bevor man das Haus verlässt, nicht fehlen darf, ist wohl selbstverständlich. Zusätzlich trägst du noch einen passenden Duft auf.

Ich kann dich riechen

Denn Liebe geht nicht nur durch den Magen, sondern auch durch die Nase. Es muss nicht unbedingt das klassische Parfüm sein.

Du kannst zwischen folgenden Möglichkeiten wählen:

  • Bodylotion
  • Eau de toilette
  • Körperspray
  • Parfüm

5. Finde Gemeinsamkeiten

Für eine zukünftige Partnerschaft sind Gemeinsamkeiten nicht unerheblich. Man möchte schließlich gemeinsam etwas unternehmen oder sich über Interessen austauschen.

Finde heraus was ihm gefällt und wo ihr Überschneidungen habt. Damit kannst du dich für ihn interessant machen, denn das erzeugt Gesprächsstoff.

Es ist psychologisch erwiesen, dass Menschen mit Gemeinsamkeiten schneller zueinander finden. Gemeinsamkeiten verbinden, das muss nicht einmal eine großartige Sache sein. Manchmal ist es nur eine kleine Überschneidung, wie z. B. das gleiche Automarke.

Manchmal hat man das Gefühl keine Gemeinsamkeiten zu finden. Mit einem genauem Blick auf eine höhere Ebene, wirst du merken, das auch augenscheinliche Gegensätze Gemeinsamkeiten sein können.

Ein Beispiel:

Du magst musikalisch gerne deutschen Pop-Rock. Er mag aber lieber Rock. Das wirkt unterschiedlich, aber ihr interessiert euch beide für Musik.

6. Sei ehrgeizig im Job

Eine Frau, die beruflich auf festen Beinen steht, zeugt von Ehrgeiz und Stärke. Sie weiß was sie möchte und weiß, wo der Hase lang läuft.

Hingegen wirken Frauen, die ständig Schwierigkeiten in der Arbeit haben oder ständig Studiengang wechseln, sehr unbeständig und wechselhaft.

Dabei ist es nicht wichtig, ob du Bäckereifachverkäuferin oder angehende Anwältin bist. Jeder Beruf ist ehrenwert und diesen sollte man mit Leidenschaft und gewissenhaft ausführen.

Wenn du in deinem Beruf deine Berufung gefunden hast, wird es sowieso kein Problem sein, zu deinem Job zu stehen und voller Enthusiasmus dabei zu sein.

7. Sei klug

Einen Mann kannst du auch mit deinem Wissen beeindrucken. Du musst damit nicht angeben, aber zeigen solltest du es unbedingt.

Wer sich in der Welt auskennt, regelmäßig Nachrichten hört und auch mal eine Zeitung liest, kennt Fakten und hat Weitblick. Das macht dich bei deinem Schwarm attraktiv.

Männer möchten nicht nur das Partygirl, sondern genießen den Austausch auf Augenhöhe.

Wenn du dich bisher nicht mit Allgemeinwissen und Nachrichten auseinandergesetzt hast, ist das kein Weltuntergang. Es ist nie zu spät dafür. Wissen schindet nicht nur Eindruck, sondern ist auch eine Bereicherung für dich ganz persönlich.

Quelle: Studenten-Tipps

8. Zeige deine Stärken

Du hast ein besonderes Hobby? Du tanzt, malst oder singst? Männer bewundern Frauen, die sich reinhängen und anstrengen. Das zeigt, dass du Ziele vor Augen hast und ehrgeizig bist.

Eine Stärke kann aber auch ein bestimmter Charakterzug sein. Vielleicht bist du besonders emphatisch oder kannst dich schnell in Situationen eindenken.

Du kennst deine Stärken nicht? Dann wird es Zeit, dass du herausfindest, welche dies sind!

Das könnten deine verborgenen Talente sein:

  • Du bist ein Organisationstalent (aufräumen, koordinieren, sortieren usw.)
  • Du kannst gut mit Zahlen und denkst logisch
  • Du hast eine gute Körperwahrnehmung (Sport)
  • Technische Dinge liegen dir (Computer, Maschinen)
  • Du bist handwerklich begabt (bauen, basteln)
  • Du hast Talent im Zwischenmenschlichen (verhandeln, zuhören)
  • usw.

Wie du herausfindest wo deine Stärken liegen:

  • Frage deine Freunde und Familienangehörigen, welche Stärken sie in dir sehen
  • Beobachte dich selbst – was ist für dich einfach?
  • Was hast du in der Vergangenheit gut gemeistert und warum?
  • Welches Feedback erhältst du von deinen Kollegen und deinem Arbeitgeber?

9. Komme ihm näher

Nutze jeden Moment um ihn näherzukommen. Das soll nicht heißen, dass du zur Stalkerin mutieren sollst.

Gehe auf Veranstaltungen, auf denen er auch ist, auch wenn du auf die ein oder andere normalerweise nicht gegangen wärst. Das ist wieder eine Chance ihm näherzukommen und ihn besser kennenzulernen.

10. Zeige, dass du Spaß am Leben hast

Er darf auf keinen Fall denken, dass du nur fröhlich bist, wenn du in seiner Nähe bist. Du hast ein eigenes Leben und das solltest du auch in vollen Zügen genießen.

Auch ohne ihn kannst du Spaß haben. Gehe ins Kino oder mal wieder mit deinen Freundinnen aus.

Er wird es mitbekommen und daraus schließen, dass du ein lebensfroher Mensch bist – was dich wiederum attraktiv und interessant für ihn macht.

11. Achte auf deine Körpersprache

Achte ganz bewusst auf deine Körpersprache. Das wird nicht nur deinem Schwarm gefallen, sondern wird dir automatisch ein besseres und selbstbewusstes Gefühl geben.

Vermeide einen krummen Rücken, wenn du sitzt. Gehe aufrecht mit geradem Rücken. Deine Körperhaltung muss offen sein. D.h. verschränke nicht die Arme und Beine.

Dazu zählen auch weitere Aspekte wie Blickkontakt und Gestiken.

5 Fehler der Körpersprache:

  • Wilde und übertrieben Gesten: diese wirken unruhig und auch unehrlich. Dein Gegenüber kann dich nicht einschätzen
  • Blickkontakt vermeiden: zeigt Unsicherheit
  • gebeugte Körperhaltung: signalisiert, dass man sich fehl am Platz fühlt und am liebsten gar nicht anwesend wäre
  • Händedruck: ist er zu stark wirkt er dominant; ist er zu schwach deutet das auf Schwäche hin
  • Unruhe: rum zappeln, ständig auf die Uhr schauen oder an der Kleidung zupfen, vermittelt Unruhe und Ungeduld.

12. Trete ihm mit Respekt gegenüber

Um seine volle Aufmerksamkeit zu bekommen, zeige ihm Respekt. Wenn dein Schwarm merkt, dass du ihn respektierst, wird er dich auch respektieren.

Zeige Dankbarkeit

Ein einfaches “Danke” ist für jeden Menschen Balsam für die Seele. Wenn er dir ein Kompliment macht, nehme es an und bedanke dich dafür.

Er schenkt dir eine Kleinigkeit? Zeige deine Freude darüber. Du kannst ihm gerne eine Aufmerksamkeit zurück schenken oder du schreibst ihm etwas Nettes.

Bewundere seine Erfolge

Nichts lässt die Brust eines Mannes größer anschwellen als die Anerkennung für seine Leistungen. Nehme sie wahr, zeige Bewunderung und lobe ihn dafür.

Er ist im Job befördert worden. Darauf kann man stolz sein. Das zeigt, dass er ehrgeizig ist, für seine Ziele kämpft und große berufliche Fähigkeiten besitzt. Wenn du ihm dafür deine Bewunderung zeigst, wird er sich automatisch für sich interessieren.

Ist dein Schwarm ein Sportler und kann hier große Erfolge nachweisen, dann kannst du ihm ebenso deine Anerkennung dafür zeigen. Dies kannst du in verbaler Form machen. Noch mehr wirst du ihn beeindrucken, wenn du bei Wettkämpfen zuschaust.

Das zeigt ihm, dass du ihn moralisch unterstützen möchtest, als auch wirkliches Interesse an seiner Person hast.

Sei ehrlich zu ihm

Ehrlichkeit sollte eine Selbstverständlichkeit sein. Manchmal lässt man sich aber zu kleinen Schwindeleien und Notlügen hinreisen, wenn man seinen Schwarm beeindrucken möchte.

Davon kann ich dir unbedingt abraten! Auch wenn es nur eine Kleinigkeit ist, bleibt immer der Beigeschmack des Lügens. Und kein Mann möchte sich auf eine Frau einlassen, der er nicht vertrauen kann.

Halte deine Versprechen

Ausgemachte Verabredungen solltest du unbedingt einhalten! Wenn du etwas zusagst, dann halte dich auch an diese Pläne.

Sei pünktlich und vorbereitet. Und vor allem zeige Begeisterung dafür. Männer mögen zuverlässige Frauen. Das zeigt ihnen, dass du erst ernst meinst.

13. Sei beschäftigt

Er soll ruhig merken, dass dein Leben nicht nur aus ihm besteht. Wenn du immer gleich springst, wenn er ruft, wird er denken in deinem Leben ist nichts los.

Sage auf keinen Fall bereits ausgemachte Verabredung ab, nur um dich dann mit deinem Schwarm zu treffen. Erstens ist das deinen Freunden gegenüber nicht in Ordnung. Zweitens lässt dich das langweilig erscheinen, da du immer gleich für ihn parat stehst.

Spannend machst du dich, wenn er merkt, dass du eigene Interessen und Hobbys hast. Wenn du zum angefragten Termin keine Zeit hast, schlage ihm einfach einen alternativen Tag vor!

14. Schau ihm in die Augen

Du musst ihm auch zeigen, dass du ihn nicht nur als Mensch, sondern auch als Mann toll findest. Deshalb musst du aufpassen nicht zu unverbindlich rüber zu kommen.

Schaue ihm bei Gesprächen tief in Augen – es darf ruhig flirty sein und zwischen Euch knistern.

Schau mir in die Augen Kleines

Das verraten dir Augen

Augen können lustig, fröhlich und freudig sein. Die können aber auch traurig, fragend und ablehnend sein.

Unsere Augen sind mitunter einer der größten Ausdrucksformen unsere Mimik. Nicht nur Wünsche lassen sich daraus lesen.

15. Sei schwer zu kriegen

Erwecke den Jagdtrieb in ihm! Männer wollen jagen und nicht gejagt werden. Zugegeben, es ist schwer die goldene Mitte zwischen Aufmerksamkeit erwecken und sich jagen zu lassen zu finden.

Willst du gelten mach dich selten


Mit etwas Geschick findest du eine gute Balance. Nachdem du auf ihn zugegangen bist, ziehe dich wieder etwas zurück und lasse ihn auf dich zukommen. Das macht die ganze Sache spannend und interessant.

16. Zeige Interesse an ihm

Interesse zeigst du ihm, indem du seinen Worten volle Aufmerksamkeit gibst. Bleibe in Augenkontakt und stelle Fragen.

Mit diesen Fragen zeigst du Interesse an ihm:

  • Welche Hobbys hast du?
  • Wie ist euer Familienzusammenhalt?
  • Welche beruflichen Ziele hast du?
  • Was ist dein Lieblingsessen?
  • Wo verbringst du gerne deinen Urlaub?

17. Sei geheimnisvoll

Falle nicht gleich mit der Tür ins Haus! Du sollst schließlich für ihn auch spannend bleiben. Konkret heißt das, dass du ihm nicht gleich in den ersten Gesprächen dein ganzes Leben erzählst.

Er soll sich ruhig darum bemühen herauszufinden, wer du bist und wie du tickst. Wenn du dich nicht ganz durchschaubar zeigst, macht dich das spannend für ihn.

Quelle: VEIBZ

No Go’s

Wie du siehst, kann man einiges machen, um die Aufmerksamkeit deines Schwarms zu wecken. Es gibt aber auch einige Dinge, welche du vermeiden solltest!

Laufe ihm nicht ständig hinterher
Sei nicht zu ungeduldig
Verstelle dich nicht
Frage nicht seine Freunde über ihn aus
Lass ihn nicht über dein Leben bestimmen
Wirke nicht verzweifelt
Erzwinge nichts
Bitte ihn nicht zu schnell um ein Date
Lüge nicht

Ähnliche Fragen

Wie bringe ich ihn dazu sich in mich zu verlieben?

Wenn ihr wirklich füreinander bestimmt seid, er dich aber noch nicht als potenzielle zukünftige Partnerin wahrgenommen hat, ist es Zeit zu handeln.

Wecke sein Interesse, damit er aufmerksam auf dich wird. Nach einiger Zeit kannst du einen Schritt weitergehen.

Zeige, dass du mehr möchtest als nur Freundschaft.

Wenn du dich geschickt anstellst, wird er sich bald um ein Date bitten.

Hat er Interesse an mir?

Es gibt einige Anzeichen dafür, ob ein Mann Interesse für eine Frau hat. Er sucht ständig deine Nähe und macht dir Komplimente? Er schreibt dir Nachrichten und schaut dir tief in die Augen?

Herzlichen Glückwunsch – er hat Interesse an dir! Nun steht eurem ersten Date nichts mehr im Wege.

Soll ich ihm sagen, dass ich mich in ihn verliebt habe?

Sich zu überwinden seinem Schwarm die Liebe zu gestehen, ist gar nicht so leicht. Die Angst vor einem Korb und nicht erwiderten Gefühlen, lassen einen davon zurückschrecken.

Aber was hast du zu verlieren? Nichts!

Deshalb nehme deinen ganzen Mut zusammen und sage es ihm. Wenn er auch Gefühle für dich hat, steht euch eine gemeinsame Zukunft bevor. Wahrscheinlich wird er froh darüber sein, dass du den ersten Schritt gemacht hast.

Falls er für dich nur Freundschaft empfindet, wird es dich natürlich sehr verletzen. Aber Liebe lässt sich nun mal nicht erzwingen. Dann weißt du zumindest woran du bist und kannst die auf neue Dinge konzentrieren.

Fazit

Um die Aufmerksamkeit eines Mannes auf dich zu ziehen, gibt es viele Möglichkeiten. Bemühe dich darum, vor allem wenn du von deinem Schwarm bisher nicht wahrgenommen wurdest.

Bei all der Taktik, darfst du dabei nicht vergessen du selbst zu bleiben. Achte auf dein Äußeres, zeige wer du bist und was du kannst. Sei aber dabei mehr als nur eine Freundin und flirte mit ihm.

Er wird ganz schnell sein Augenmerk auf dich haben. Wenn sein Interesse erst einmal geweckt ist, wird ganz schnell mehr entstehen.

Was hält dich davon ab sein Interesse zu wecken?

Teile