Erstes Mal mit 28 – Erfahrungen, Tipps, Vorbereitung

Erstes Mal mit 28 – Erfahrungen, Tipps, Vorbereitung

In unserer Gesellschaft ist es eines der letzten großen Tabuthemen – mit Ende zwanzig noch Jungfrau zu sein. Viele trauen sich nicht darüber zu sprechen und deshalb gibt es auch wenig Infos darüber.

Ich glaube, je weiter man das Alter überschreitet, in dem die Mehrheit den ersten Sex hatte, desto mehr Druck übt man auf sich selbst aus.

Da hilft es nicht, dass die unfreiwillige Jungfräulichkeit mit 28 für viele immer noch als Makel gilt. Doch obwohl es alles andere als das – ein Makel – ist, soll dir dieser Artikel mit Erfahrungen und Tipps zur Vorbereitung dabei helfen das dein Erstes Mal mit 28 ein schönes Erlebnis wird.

Mein Erstes Mal mit 28 – wie gehe ich es an?

Natürlich ist das Erste Mal ein sehr intimes und individuelles Erlebnis und lässt sich mit keiner anderen Erfahrung vergleichen. Trotzdem gibt es ein paar Tipps für dich wie du dieses Erlebnis so schön wie möglich für dich machen kannst und wie du dich darauf vorbereitest.

Vergiss aber nicht: Es ist kein Wettbewerb – deshalb ist mein erster und wichtigster Tipp: Hab Spaß!

Natürlich ist das erst einmal einfacher gesagt als getan und wenn dir das Leute sagen, die ihr erstes Mal bereits hinter sich haben, möchtest du wahrscheinlich einfach nur mit den Augen rollen.

Glaub mir, ich verstehe dich.

Trotzdem solltest du nicht vergessen, dass Sex nicht umsonst als die schönste Nebensache der Welt bezeichnet wird – und das sollte doch Spaß bedeuten, oder nicht?

Das ist natürlich nicht der einzige Tipp, den ich dir heute geben möchte und du hast auch nicht wegen eines einzigen Tipps auf diesen Artikel geklickt, also lass uns gemeinsam ein paar Weitere ansehen, damit dein Erstes Mal ein voller Erfolg wird.

  • Mach es mit einer Person, der du vertraust!
  • Lass dir Zeit!
  • Bau keinen zu großen Druck auf!
  • Erlaubt ist, was gefällt!
  • Genieße es!
  • Vergiss den Schutz nicht!

Mach es mit einer Person, der du vertraust!

Gerade wenn man mit Mitte, Ende Zwanzig noch Jungfrau ist, möchte man es vielleicht schnell hinter sich bringen, einfach um die Erfahrung gemacht zu haben.

Wenn man in diesem Alter immer noch nicht den richtigen Partner gefunden hat, neigen viele Menschen dazu, einfach Irgendjemanden dazu finden zu wollen. Das Internet ist voll von Stories von Leuten, die es im Auslandsemester betrunken nach der Einführungsveranstaltung getan haben oder es mit einem Tinder-Date, mit dem die Chemie absolut nicht stimmte, hinter sich gebracht haben, nur um sich nicht mehr außen vor zu fühlen.

Ich rate dir, teile dieses Erlebnis mit jemanden den du vertraust. Wenn du dafür noch ein bisschen länger warten musst – so what? – es ist keine Schande.

Natürlich kann dir niemand garantieren das du dein Erstes Mal mit deiner großen Liebe verbringen wirst, trotzdem sollte es eine Person sein, der du vertraust. Denn dann bist auch du entspannter und es wird tausendmal schöner.

Lass dir Zeit!

Dieser Tipp kann eine doppelte Bedeutung haben. Lass dir Zeit bevor du mir einer Person schläfst. Mach dir Gedanken ob du bereit dafür bist und ob du es wirklich mit diesem Partner oder dieser Partnerin erleben willst. Du musst auch nicht sofort bereit sein, wenn sich eine Situation ergibt. Du kannst dir alle Zeit dieser Welt nehmen, die du brauchst.

Die zweite Bedeutung dieses Tipps ist, lass dir Zeit, wenn es so weit ist. Nimm dir Zeit dich zu entspannen und dich vorzutasten. Wenn dir etwas gut gefällt, bleib doch erst mal dabei. Es gibt kein Zeitlimit und keine Vorschrift wie lange Sex zu dauern hat. Du hast alle Zeit, die du brauchst.

Bau keinen zu großen Druck auf!

Es wurden viele Bücher und Texte über Sex geschrieben, das Internet ist voll von Sex und auch in deinem Bekanntenkreis ist es ein beliebtes Thema.

In der heutigen Zeit, in der es so leicht ist, Pornos zu sehen oder Informationen darüber zu lesen, hat sich die Wahrnehmung verschoben. Der Erwartungsdruck wird größer und steigt ins Unermessliche.

Bitte vergiss nicht, das vieles davon einfach nicht real ist, sondern gestellt oder optimiert wurde. Auch die Geschichten deiner Freunde sind unter Umständen ein bisschen ausgeschmückt worden.

Lass dich davon nicht verunsichern! Sex ist nicht immer und vor allem nicht für jeden Gleich. Und vor allem ist er nicht immer gleich gut.

Es ist ganz normal, dass vor allem beim Ersten Mal nicht alles gleich perfekt und wunderschön wird.

Natürlich darfst und sollst du erwarten, dass es schön wird aber versuche dich nicht von deiner Umgebung unter Druck setzen zu lassen.

Das gilt übrigens auch dafür, wenn mal etwas nicht wie geplant läuft, was übrigens auch erfahrenen Leuten passiert. Versuche Gelassen zu bleiben – spätestens beim nächsten Mal klappt’s bestimmt.

Erlaubt ist, was gefällt!

Wie schon im vorherigen Tipp erwähnt, war es durch das Internet noch nie so leicht an Informationen zu kommen. Gerade dadurch ließt oder siehst du vielleicht Dinge, die du dir nicht vorstellen kannst.

Oder umgekehrt – du findest Dinge schön die nicht als angesagt gelten. Egal wie, erlaubt ist was dir und natürlich deinem Partner oder deiner Partnerin gefällt.

Lass dich nicht davon beirren was andere machen oder erzählen und vertraue auf dich und dein Gefühl. Mach nichts, was sich nicht richtig anfühlt und probiere die Sachen aus, die du gut findest.

Genieß es!

Das Erste Mal ist oft mit Aufregung, Anspannung und Unsicherheit verbunden. Diese Gefühle hindern dich vielleicht daran dich ganz darauf einzulassen und es zu genießen.

Sei nicht zu verkrampft und schalte deinen Kopf aus. Sex ist eine Gefühlssache. Denk nicht ständig darüber nach was als nächstes passiert oder was du als nächstes tun musst.

Lass dich von deinen Gefühlen leiten und wenn es Klärungsbedarf gibt, redet miteinander.

Vergiss den Schutz nicht!

Dieser Tipp ist vielleicht nicht ganz so spannend aber deshalb nicht weniger wichtig. Es ist kein Geheimnis, dass man auch beim ersten Sex schwanger werden kann.

Mach dir am besten vorher über die Verhütung Gedanken und vergiss nicht – beide Geschlechter sind dafür verantwortlich.

Auch wenn eine Frau mit der Pille verhütet kann ein Kondom zusätzlich noch sinnvoll sein, da es als einzige Verhütungsmethode Schutz vor sexuell übertragbaren Krankheiten bietet.

Wie bereite ich mich am Besten auf mein erstes Mal mit 28 vor?

Eine besondere Vorbereitung braucht das erste Mal nicht, ein paar Tricks können dir aber helfen entspannter an die Sache heran zu gehen.

  • Sei mit dir im Reinen!
  • Sorge im Voraus für Verhütung!
  • Sorge für eine angenehme Atmosphäre!
  • Sprecht miteinander!
  • Übe vorher allein!

Sei mit dir im Reinen!

Bevor es zum ersten Geschlechtsverkehr kommt, bereite dich so vor, dass du dich gut fühlst. Das heißt, nimm ein entspannendes Bad, ziehe dir Klamotten an in denen du dich wohl fühlst und style dich so wie es dir gefällt. Das steigert dein Selbstbewusstsein!

Sorge im Voraus für Verhütung!

Sorge dafür, dass die Kondome bereit liegen. So unterbrichst du die schöne Stimmung nicht indem du erst auf die Suche gehen musst.

Sorge für eine angenehme Atmosphäre!

Wenn das Date bei dir zu Hause stattfindet, nimm dir die Zeit aufzuräumen, das Bett frisch zu beziehen und vielleicht die eine oder andere Kerze anzuzünden. Was immer dich gut fühlen lässt ist erlaubt.

Sprecht miteinander!

Idealerweise erlebst du dein Erstes Mal mit deinem Partner. Das heißt ihr könnt euch vorher darüber Unterhalten was ihr erwartet oder wovor ihr ein bisschen Angst hat. Kommunikation ist wichtig und hilft euch dabei zu entspannen.

Übe vorher allein!

Wenn du bei Gelegenheit vorher allein übst, ist das nicht nur ein schönes Gefühl für dich sondern lässt dich auch deinen Körper besser kennenlernen. Du weißt dann was dir gefällt und was dir Spaß macht. So kannst du das deinen Partner auch besser mitteilen.

Ich hoffe diese kleinen Tricks für eine gute Vorbereitung helfen dir zu entspannen. Zum Schluss möchte ich nochmal wiederholen was ich schon am Anfang gesagt habe – Hab einfach Spaß, das hast du dir verdient!

Ähnliche Fragen:

Wie fühlt sich das Erste Mal an?

Es fällt vielen Menschen sehr schwer das Erste Mal zu beschreiben, da es sehr individuell ist deshalb ist es am Besten man erfährt es am eigenen Leibe.

Das Erste Mal ist oft mit leichten Schmerzen verbunden, deshalb sollte man behutsam vorgehen. Nichtsdestotrotz ist es eine großartige und außergewöhnliche Erfahrung und fühlt sich am besten mit einer Person an, die man liebt.

Woran merke ich das mein Partner noch Jungfrau ist?

Wenn dein Partner oder deine Partnerin noch sehr viel Unsicherheit beim Küssen oder anderen Intimitäten ausstrahlt, kann das ein Hinweis darauf sein, dass dein Partner noch Jungfrau ist.

Genauso gut kann es aber auch tausend andere Gründe haben. Das Beste ist: Fragt einfach! Schließlich sind beide Erwachsen und man sollte sich über solche Themen unterhalten können.

Fazit:

Wie am Anfang bereits erwähnt, ist es überhaupt kein Problem mit 28 noch Jungfrau zu sein, auch wenn es unfreiwillig passiert ist.

Genauso wenig solltest du Angst davor haben oder dir den Kopf zerbrechen. Natürlich ist ein bisschen Nervosität ganz normal. Hör auf deinen Körper und auf dein Gefühl und tu was du für richtig hältst. Ich hoffe meine Tipps können dir ein bisschen dabei helfen.

Jetzt seid ihr dran. Welche Erfahrungen habt ihr gemach also ihr mit Ende zwanzig noch Jungfrau wart? Habt ihr noch weitere Tipps?

Teile