Frau erobern, die nur Freundschaft will: 3 bewährte Strategien

Frau erobern, die nur Freundschaft will: 3 bewährte Strategien

Im heutigen Artikel zeige ich dir die besten Tricks, wie du aus der Friendzone rauskommst und wie du deinen Schwarm am besten mit deinem Charme überzeugen kannst.

Du glaubst, dass das unmöglich ist? Dann sag ich dir jetzt ganz klar: DOCH! Es ist sehr wohl möglich. Ich hatte so viele Gespräche mit meinen männlichen Freunden, die sich ganz plötzlich in eine gute Freundin verliebt haben und nicht wussten, wie sie nun damit umgehen sollen.

Lass uns sofort mit den Tipps loslegen!

Was sind die besten Strategien deine Herzdame zu erobern, die nur Freundschaft möchte?

Überrumple deine Traumfrau nicht mit deinen Gefühlen, wenn sie erstmal nur an einer Freundschaft mit dir interessiert ist. Mache dich rar und zeige ihr, dass es andere wichtige Dinge in deinem Leben gibt. Bleibe selbstbewusst und stark! Lasse sie spüren, dass sie in deiner Nähe glücklich sein kann.

Das klingt alles erstmal machbar, oder?

Der erste wichtige Punkt ist, dass du dir – falls ihr bereits eine längere Freundschaft habt – klar wirst, ob du die Freundschaft aufs Spiel setzen möchtest.

Es geht darum, dass du deine Gefühle für sie über die Freundschaft stellst und mit einer großen Selbstsicherheit an die Sache rangehst. Wenn du dir darüber sicher bist, dann nichts wie los!

Meiner Erfahrung nach ist es nicht schwer, die Schritte, die ich dir im nachfolgenden an die Hand gebe, umzusetzen. Mehr liegt es daran, wirklich dranzubleiben und dich nicht zu sehr von deinen Gefühlen leiten zu lassen.

Viele Männer können mit der Aussage der Frauen, dass sie nur Freundschaft wollen, nicht umgehen und tendieren sich zu sehr auf die Frau zu fokussieren und sie unbedingt vom Gegenteil überzeugen zu wollen.

Dies ist aber in den seltensten Fällen hilfreich und zielführend.

Also lass uns die ganze Eroberungsgeschichte aus einer anderen Perspektive angehen.

Wie gewinnst du das Herz einer Frau, die nur Freundschaft will?

1. Lege den Fokus auf dein Leben!

Klingt im ersten Moment eher widersprüchlich und du vielleicht denkst du, dann schaff ich es ja nie, meine Herzdame zu erobern.

Quelle: Lola Sparks

In der Realität ist es aber total anders. Wenn du der Frau das Gefühl gibst, dass du ständig verfügbar bist, ist es für sie sehr schnell uninteressant.

In der Regel heißt es, dass Männer die Jäger sind und sie Frauen erobern sollen. Das stimmt auch zum Teil.

Meist gibt es aber auch in Frauen einen kleinen Teil, der es liebt Männer von sich zu überzeugen und auf das andere Geschlecht zuzugehen.

Für sie ist es spannend, den Mann zu erobern! Wenn sie aber von vornherein wissen, dass der Mann sowieso auf sie steht, dann ist das sehr schnell sehr langweilig für die Frau.

Wenn du folgende Tipps beachtest, kommst du in eine stärkere Position ihr gegenüber.

GO’s NO-GO’s
Antworte nicht immer gleichSofort auf Nachrichten antworten
Sei nicht ständig verfügbar Immer bereit für sie sein
Selbstbewusst und unabhängig sein Dich von ihrer Laune abhängig machen
Fokus auf andere Dinge legen Den gesamten Fokus auf sie richten
Mit anderen Frauen flirten Kontakt zu anderen Frauen ablehnen
Sei stark und habe Selbst- vertrauen Bedürftig wirken

Anhand dieser Tabelle kannst du verstehen, dass es wichtig ist, dich auf dich selbst zu konzentrieren und dich auch ohne sie stark zu fühlen.

Frauen lieben unabhängige Männer und nicht die Sorte, die sich wie eine Klette verhält. Es geht nicht darum, sie dauernd abzulehnen oder gar böse ihr gegenüber zu sein. Du musst verstehen, dass du auch ohne sie glücklich sein kannst und nicht dein gesamtes Sein auf sie ausrichtest.

Das gefällt den Frauen nicht und dir tut das nicht gut.

Bleibe bei dir und sei glücklich, mit dem was du tust.

Wie schaffst du es dich von deinen Gefühlen abzulenken?

In der Regel ist dies nicht so einfach, aber wenn du dir den Grundsatz immer vor Augen hältst, dass du auch ohne sie wertvoll bist, dann kann dies schon der erste Schritt sein.

Wenn du einen großen Freundeskreis hast, dann triff dich mit ihnen und habe Spaß. Mit großer Sicherheit hast du ein Hobby, das du sehr gerne ausübst und normalerweise keine Zeit dafür ist. Jetzt ist der richtige Zeitpunkt da tiefer zu gehen.

Das Wichtigste ist, dass du zufrieden und dankbar für dein Leben bist. Wenn das noch nicht so ist, dann übe dich daran, dein Leben dementsprechend aufzubauen. Aber lasse in diesem Prozess deine Traumfrau außen vor. Sie soll in deinem Leben nicht im Mittelpunkt stehen, da sich nicht alles um sie drehen soll.

In erster Linie geht es hier um dich und dass du ein schönes Leben hast.

2. Bringe eure Treffen auf ein neues Niveau!

Wenn du aus der Friendzone ausbrechen möchtest, dann bleibt dir nichts anderes übrig, als etwas in eurer Freundschaft zu ändern.

Was ist der größte Unterschied zwischen einem guten Freund und einem Partner?

In erster Linie liegt er darin, dass du mit einem guten Freund über all deine Probleme sprichst, ihr lustige Dinge unternehmt oder einfach nur abhängt und quatscht.

Die Beziehung zu einem Partner hingegen ist viel intensiver. Mit dem Partner besprechen die meisten zwar auch ihre Probleme und erleben viel Spaß, aber zwischen den beiden herrscht eine total andere Dynamik und sexuelle Anziehung.

Wenn du es schaffst, dass ihr nicht mehr nur abhängt, sondern eure gemeinsamen Treffen in Dates umwandelst, dann bist du einen großen Schritt weiter.

Quelle: Aron Mahari

Wie machst du das am besten?

  • Wenn sie dich stundenlang über ihre Probleme zutextet, zeige ihr daran dein Interesse. Nach einer Weile stoppst du sie aber und versuchst ihr das Gefühl zu geben, dass sie bei dir glücklich sein kann und alles gut ist.
  • Gib ihr das Gefühl, dass es sich während eurer Treffen um euch dreht und nicht um andere.
  • Vermeide Treffen, an denen auch andere Freunde dabei sind.
  • Statt einem Stadtbummel könntest du sie zu einem Picknick im Park einladen.
  • Gehe mit ihr ins Kino oder lade sie zu einem gemütlichen Abend mit einem Glas Wein ein.

Verbringe Zeit mit ihr alleine und baue ein romantisches Verhältnis zwischen euch auf.

3. Erhöhe den Körperkontakt und gehe in die Offensive!

Das ist einer der wichtigsten Schritte, um ihr zu zeigen, was du für sie fühlst. Dadurch kannst du auch herausfinden, wie sie zu dir steht.

Versuche den Körperkontakt nicht auf einer freundschaftlichen Basis zu halten, sondern intensiviere ihn und bringe ihn auf eine neue Basis.

Wichtig ist, dass du sie damit nicht überrumpelst und sie von jetzt auf gleich küsst, sondern dich ihr Schritt für Schritt näherst.

Beachte folgende Tipps:

  • Wenn ihr euch seht, dann umarme sie länger, als ihr es bis dato immer gemacht habt.
  • Wenn es sich gut anfühlt, kannst du sie beim Abschied z.B. auf die Wange küssen.
  • Während des Treffens kannst du sie in den Arm nehmen oder wenn ihr spazieren geht, kannst du ihre Hand nehmen.
  • Schaue immer, wozu sie bereit ist und passe dich ihr an.
  • Mache ihr Komplimente und sage ihr, dass du sie schön findest.
  • Lächle sie an.
  • Halte den Blickkontakt länger als normal.

Bei längerem Blickkontakt wird sie sich unsicher fühlen und fragen, was los ist. Das ist gut, denn dann spürt ihr beide die Spannung, die zwischen euch herrscht. Das ist die Basis für eine sexuelle Anziehung. Wenn du sie gerne küssen möchtest, dann zeige ihr das, indem du öfters auf ihre Lippen schaust.

Mit diesen Tipps wirst du merken, dass sich die Dynamik in eurer Beziehung sehr schnell ändern wird und ihr werdet beide spüren, dass zwischen euch mehr als nur Freundschaft in der Luft liegt.

Vor allem aber ist es mithilfe dieser Tipps, leicht deine Herzdame von dir zu überzeugen, ohne dass du dich dafür ein Podest stellen oder von dir prahlen musst.

Welche Punkte soll man im Eroberungsfeldzug besser vermeiden?

1. Die Frau von einer Beziehung überzeugen zu wollen!

Das ist eine sehr schlechte Idee, wenn es darum geht eine Frau zu erobern.

Quelle: Andy Pasion

Wenn dir eine Frau sagt, dass sie nur Freundschaft haben möchte, dann ist es am besten, wenn du ihr das Gefühl gibst, dass du dies so annimmst und es akzeptierst.

Vermeide es, sie davon zu überzeugen, dass ihr doch so gut zusammenpasst usw.  

Anhand von zwei Szenarien möchte ich dir zeigen, wie du auf die Aussage, dass sie nur Freundschaft haben möchte, reagieren könntest:

Szenario 1:

Ihr trefft euch im Park und sie sagt dir knallhart in dein Gesicht, dass sie nicht mehr als Freundschaft möchte. Das tut dir weh und du fühlst dich erstmal sehr schlecht und weißt gar nicht, wie du damit umgehen sollst. Du entscheidest dich sie auszuquetschen, warum sie denn nicht mehr als Freundschaft will und du sie doch so gerne magst. Du kannst es einfach nicht akzeptieren.

Szenario 2:

Ihr trefft euch im Park und sie sagt dir knallhart ins Gesicht, dass sie nicht mehr als Freundschaft möchte. Das tut dir im ersten Moment weh und du musst schlucken. Aber dann erklärst du ihr, dass sie für dich wahrscheinlich auch nicht mehr als eine gute Kollegin werden würde, da du bereits jetzt das Gefühl hast, dass ihr doch sehr verschieden seid.

Welches Szenario ist zielführender, deine Traumfrau zu erobern?

Natürlich Szenario 2 – hier gibst du der Frau das Gefühl, dass zwischen euch gar nichts werden kann und somit spürt sie in der Regel in ihrem Inneren, dass sie dich vom Gegenteil überzeugen muss.

Die Lust, dich zu erobern steigt, und du bist auf einmal wieder sehr interessant für sie!

2. Ihr ein Liebesgeständnis machen!

Überrumple deine Angebetete nicht mit einer Liebeserklärung oder mit einem Liebesbrief, in dem du all deine Gefühle ganz genau aufschreibst.

Das klingt zwar im ersten Moment romantisch und süß und wird auch in typischen Kinofilmen so gezeigt. Aber wenn du dich in sie hineinversetzt und du dir vorstellst, dass sie dich bis dato einfach als guten Freund gesehen hat, dann kann das sehr überfordernd auf sie wirken.

Sind Frauen überfordert, ziehen sie sich zurück und das ist das Gegenteil, was du möchtest.

Sei dir bewusst, dass die Dame sich aufgrund eines Liebesgeständnisses sich sicherlich nicht in dich verlieben wird. Sie braucht Zeit, zu verstehen, dass sich die Situation zwischen euch geändert hat.

Das soll aber durch die Punkte geschehen, die ich dir im ersten Teil erklärt habe und nicht durch einen Liebesbrief. Sie muss in die neue Situation hineinwachsen.

3. Sie aus heiterem Himmel zu küssen!

Du solltest es unbedingt vermeiden, sie einfach so zu küssen. Sie wird sich überrumpelt fühlen und sich sicherlich von dir abwenden.

Der Kuss kommt für sie ganz plötzlich und sie hat auch nicht damit gerechnet.

Meiner Erfahrung nach wird dann ihre erste Reaktion sein, dass sie dich verdutzt anschaut und dir zu verstehen gibt, dass zwischen euch nicht mehr als Freundschaft ist.

4. Ständig ihren Therapeuten spielen!

In einer Freundschaft ist es üblich, dass beide über ihre Probleme sprechen. Aber es ist ein echter Abtörner für eine zukünftige Liebesbeziehung, wenn du nur die Rolle eines Therapeuten einnimmst.

Sprich mit ihr stattdessen über andere Dinge: Über eure Ziele und Wünsche. Baue ein offenes Verhältnis zwischen euch auf und mache hin und wieder auch mal eine sexuelle Andeutung. Du musst nicht mit der Tür ins Haus fallen. Viel mehr geht es darum, euren Gesprächsverlauf in eine andere Richtung zu lenken.

Ein guter Tipp wäre: Frag sie nach ihren sexuellen Wünschen, was sie sich von einem Partner wünscht und dann gehe darauf ein und sag ihr beispielsweise, dass du es auch gerne hast, wenn man sich langsam küsst usw.

Damit ebnest du die Basis für mehr.

5. Zu langweilig sein und deine Grenzen nicht setzen!

Du musst nicht alles für sie tun, auch wenn du sie sehr gerne magst. Wenn sie nämlich das Gefühl hat, dass du alles für sie machen würdest – egal worum es geht – wirst du bald zum Dienstbote und das finden Frauen nicht anziehend.

Du musst ihr immer wieder das Gefühl geben, dass es für dich auch bestimmte Grenzen gibt und ihr es auch klar und deutlich mitteilen.

6. Eifersüchtig auf ihre männlichen Freunde sein!

Es ist völlig normal, dass du eifersüchtig bist, wenn sie dauernd von anderen Männern spricht und sie diese auch noch gerne mag.

Aber es ist für eure Freundschaft und für eure beginnende Beziehung auf keinen Fall hilfreich, wenn du beginnst, diese Männer runterzumachen und schlecht zu reden. Das gefällt Frauen nicht.

Meiner Erfahrung nach kann das sogar voll nach hinten losgehen. Wenn sie einen anderen Mann wirklich sympathisch findet und du ihn sehr schlecht redest, dann kann dies in ihr das Gefühl auslösen, dass du es ihr nicht gönnst und das ist eine sehr schlechte Basis für euch zwei.

Akzeptiere es einfach, wenn sie von anderen Männer spricht, und versuche diese Gespräche so kurz wie möglich zu halten.

Lenke vom Thema ab oder erzähl was anderes, aber vergiss nie: Sprich nicht negativ über die anderen Kerle.

Der wichtige Zusatztipp – falls es sonst nicht klappen will!

Falls du merkst, dass all diese Schritte nicht so erfolgreich sind, und sich eure Freundschaft noch nicht geändert hat, dann probiere es mit einem offenen Gespräch. Taste dich langsam heran!

Wenn du beispielsweise in einer Situation bist, in der du sie gerne küssen würdest, sprich dies offen an und erkläre ihr, was du fühlst.

Nachdem du all die anderen Strategien ausprobiert hast, wird sie sicherlich gespürt haben, dass du dich ihr gegenüber anders verhältst.

Erfahrungsgemäß ist es häufig so, dass sich Frauen nicht trauen einen Schritt weiterzugehen oder überfordert sind.

Wenn du deine Zweifel und Gefühle in einem Gespräch nochmals aufgreifst, kann sie besser darauf eingehen.

Ähnliche Fragen

Wie finde ich heraus, ob sie an mehr als Freundschaft interessiert ist?

Einige deutliche Anzeichen bringen Klarheit in die ganze Geschichte. Beobachte ihr Verhalten: Wenn sie dir mit langen und lieben Nachrichten antwortet und sich auf deine vorgeschlagenen Treffen einlässt, dann ist das schon mal ein gutes Zeichen. Wenn du dich ihr während der Treffen näherst und sie diesen Körperkontakt zulässt, dann ist dies ein sicheres Zeichen, dass sie dich gut findet und die Nähe zu dir genießt.

Kann eine Freundschaft funktionieren, wenn du Gefühle für sie hast?

Es hängt davon ab, ob du bereit bist, deine Gefühle ihr gegenüber zurückzustecken und wie sehr es dich verletzt, wenn sie beispielsweise von anderen Männern spricht. Die Situation wird sicherlich nie ganz leicht sein, weil sie es wahrscheinlich auch vermeidet über gewisse Themen (wie andere Männer) zu sprechen. Wichtig ist, dass du für dich rausfindest, ob der Schmerz größer ist als die Freude bei euren Treffen.

Fazit

Als allererstes musst du dir klar werden, was du wirklich willst. Sind die Gefühle ihr gegenüber größer als die Angst, das Risiko einzugehen, die Freundschaft dadurch kaputtzumachen?

Wenn du dir sicher bist, dass du um sie kämpfen möchtest, dann konzentriere dich in erster Linie auf dein eigenes Leben und sei selbstbewusst. Frauen lieben selbstsichere Männer. Die nächsten wichtigen Schritte sind, dich ihr körperlich anzunähern und eine sexuelle Anziehung zwischen euch aufzubauen.

Was ist für dich der wichtigste Tipp, mit dem du eine Frau, die nur Freundschaft haben will, erobern kannst?

Teile