Nicht in der Lage Beziehung zu beenden? Tu GENAU das!

Nicht in der Lage Beziehung zu beenden? Tu GENAU das!

Ehrlich gesagt habe ich mir schon ziemlich oft den Kopf darüber zerbrochen, …

… ob ich eine Beziehung besser beenden sollte oder nicht.

Wenn ich mir dann endlich sicher war, dass Schluss machen die beste Lösung ist, kam garantiert irgendein Gedanke, der meine Welt wieder auf den Kopf stellte.

Was tun, wenn man Schluss machen nicht übers Herz bringt?

Schluss machen ist nie leicht!

Leider gibt es kein Patentrezept für das richtige Schluss machen. In den meisten Fällen tut es zwei Herzen weh und das willst du natürlich vermeiden.

Zuerst musst du dir deiner Entscheidung sicher sein. Im zweiten Schritt suchst du das Gespräch mit deinem Partner, sodass auch er die Möglichkeit sich zu erklären hat.

Wenn du das Gefühlt hast, etwas stimmt nicht in deiner Beziehung, musst du zuerst herausfinden, was das genau ist.

Was stimmt nicht mit meiner Beziehung?

Hier kommen 6 Anzeichen, die in deiner Beziehung falsch laufen können, und 6 Gründe warum es dann besser ist sie zu beenden.

Was läuft falsch?Darum machst du besser Schluss
1. Keine Lover, nur noch FreundeEndlich wieder die Chance auf
Leidenschaft
2. Es fühlt sich nach aufgeben
an
Lieber aufgeben als unglücklich
sein
3. BequemlichkeitAuf Regen folgt Sonnenschein
4. Ihr geht in verschiedene
Richtungen
Konzentriere dich wieder auf deine
Träume
5. Erzwungene LiebeBefreie euch beide
6. Eigenlich passt doch allesKleinigkeiten haben eine große
Wirkung

1. Keine Lover, nur noch Freunde

Im Idealfall sind Partner in einer Beziehung gleichzeitig auch beste Freunde und vielleicht sogar seelenverwandt. Das ist ein wunderbares Gefühl. Es wird allerdings zum Problem, wenn das die einzigen Gefühle sind, die du für deinen Partner hast.

Wenn die Leidenschaft und die Sinnlichkeit fehlen, ist das auf Dauer keine Basis für eine Beziehung.

Siehst du deinen Partner nur noch als besten Freund aber die sexuelle Anziehung ist komplett weg, ist Schluss machen das einzig Richtige.

Darum machst du besser Schluss:

Endlich wieder die Chance auf Leidenschaft!

Wenn du Schluss machst, ist das in diesem Fall doppelt schwer, weil du für deinen Partner noch freundschaftliche Liebe empfindest. Trotzdem ist es besser, wenn du dich trennst, denn dann hast du endlich wieder die Chance echte Leidenschaft und sexuelle Anziehung zu spüren.

Du wirst merken, wie sehr dir das gefehlt hat und wie glücklich du bist.

2. Es fühlt sich nach aufgeben an

Keiner gibt gerne auf. Das gilt für so ziemlich alle Aspekte im Leben und natürlich auch für eine Beziehung. Ich möchte auch gar nicht sagen, dass du sofort aufgeben sollst, wenn es ein paar Problemchen gibt, denn das solltest du auf keinen Fall machen.

Wenn du allerdings nur noch an der Beziehung festhältst, weil du nicht als derjenige der aufgab dastehen willst, ist das der falsche Weg.

Darum machst du besser Schluss:

Lieber aufgeben als unglücklich sein!

Mach dir klar, dass es keine Schande ist eine Beziehung aufzugeben, die dich unglücklich macht. In diesem Fall tust du dir selbst einen Gefallen, da du dann endlich wieder glücklich sein kannst.

Wenn du in einer Beziehung unglücklich bist, ist Schluss machen der richtige Weg.

3. Bequemlichkeit

Trennungen ziehen nicht nur verletzte Gefühle und Traurigkeit nach sich, sondern auch unangenehme bürokratische Folgen.

Vielleicht musst du dir eine neue Wohnung suchen, die Einrichtung muss aufgeteilt werden und wie sollt ihr das euren gemeinsamen Freundeskreis erklären?

Wenn du solche Gedanken die Überhand gewinnen lässt, redest du dir nur selbst ein das es doch eigentlich und irgendwie schon ganz gut passt.

Stopp! Bleib nicht aus Bequemlichkeit bei einem Partner, für den die Liebe nicht mehr reicht.

Darum machst du besser Schluss:

Auf Regen folgt Sonnenschein!

Zwischen „eigentlich ganz zufrieden sein“ und „komplette Zufriedenheit“ liegen Welten. Du verdienst es, komplett zufrieden zu sein. Veränderungen bringen immer einige Hürden mit, aber glaub mir, wenn alles überstanden ist wirst du den Unterschied selbst merken.

4. Ihr geht in verschiedene Richtungen

Vor allem bei sehr langen Beziehungen oder Beziehungen, die bereits in der Jugend angefangen haben, ist die Gefahr groß das sich beide Partner in verschiedene Richtungen entwickeln. Wenn du also eines Tages feststellst das sich dein Partner nicht in deinen Traummann entwickelt hat oder das du dein Leben nicht so lebst, wie du das eigentlich wolltest, ist es besser Schluss zu machen.

Vergiss nicht, dein Glück im Leben ist das Wichtigste.

Darum machst du besser Schluss:

Konzentriere dich wieder auf deine eigenen Träume!

Das Ende einer Beziehung ist gleichzeitig auch ein Neuanfang für dich. Konzentriere dich endlich wieder auf dich selbst und auf deine Träume.

Auch wenn es schwer war die Beziehung zu beenden, du wirst merken wie glücklich es dich macht, deine Träume zu verwirklichen.

5. Erzwungene Liebe

Manchmal macht man sich lieber selbst was vor, als sich der Wahrheit zu stellen. Das gilt leider auch für die Liebe. Klar, es scheint einfacher sich einzureden, dass man sich noch liebt, aber macht dich das auf Dauer glücklich?

Auch wenn dein Partner vielleicht noch echte Liebe empfindet, hilft es ihm nicht, wenn du nur noch halbherzig in die Beziehung investierst.

Darum machst du besser Schluss:

Befreie euch beide!

Du wirst merken wie befreit du bist, wenn du endlich aus einer halbherzigen Beziehung ausbrichst. Das gleiche gilt auch für deinen Partner. Auch wenn es im ersten Moment schwer ist und er verletzt wird, ist es auch für ihn eine Befreiung.

Auch er hat die Chance verdient jemanden zu finden, der wahre Gefühle investiert.

6. Befreie euch beide

Wie oft habe ich diesen Satz schon gehört und auch schon selbst gedacht.

Du magst seine Eltern, er sieht gut aus und ihr habt einen gemeinsamen Freundeskreis. Warum also Schluss machen?

Ganz einfach: Wenn du an deiner Liebe zweifelst und ständig das Wort „eigentlich“ verwendest, ist es Zeit für einen Schlussstrich.

Darum machst du besser Schluss:

Kleinigkeiten haben eine große Wirkung!

Du solltest nicht abwägen, denn das Herz kennt keine Kompromisse. Wenn du weißt, er ist nicht dein Mr. Right musst du Schluss machen, denn die Zweifel werden nicht weggehen. Nur so hast du die Chance auf deinen Traummann zu treffen.

In diesem Video findest du 10 Fragen, die du dir vorm Schluss machen stellen solltest!

Quelle: Glücksdetektiv

Und jetzt?

Ich hoffe du siehst jetzt schon ein bisschen klarer und bist in der Lage, deine Beziehung zu beenden.

Der nächste Schritt ist:

Suche das Gespräch mit deinem Partner!

Auch wenn du dir deiner Gefühle schon bewusst bist, musst du mit deinem Partner reden, alles andere wäre unfair. Erkläre ihm deine Sicht der Dinge und gib auch ihm die Chance sich zu erklären.

Danach wird es dir viel besser gehen und ihr könnt gemeinsam eine erwachsene Entscheidung treffen, mit denen es euch beiden gut geht.

Ich empfehle dir auch, ihn nicht vor vollendete Tatsachen zu stellen, sondern erst ein klärendes Gespräch zu führen. So könnt ihr beide eure Sicht der Dinge erklären und kommt auf einen gemeinsamen Nenner.

Bringe auch immer genug Zeit mit. Zwischen Tür und Angel lässt sich ein solches Gespräch nicht führen. Du solltest euch soviel Zeit geben wie ihr braucht, egal wie lange das dauert.

Ziehe einen klaren Schlussstrich!

Dieser Punkt ist wichtiger als es auf den ersten Blick scheint. Wenn du glaubst, es ist besser sich zu Trennen musst du das klar kommunizieren. Es gibt einen Unterschied zwischen einem klärenden Gespräch und einem Trennungsgespräch.

Wahrscheinlich wirst du beide führen müssen, entweder an verschieden Tagen oder zur gleichen Zeit. Wichtig ist, dass ihr beide auf dem gleichen Stand seid. Rede nicht um den heißen Brei herum, sondern komme zum Punkt.

Es bringt niemanden etwas, wenn du es nicht endgültig aussprichst, das Schluss ist denn dann könnt ihr beide die Sache nicht abschließen und nach vorne schauen.

Ähnliche Fragen:

Er will es auf Probe nochmal probieren. Soll ich zustimmen?

Oft wird das als letzte Chance genutzt das Ruder nochmal herumzureißen. Wenn du dir allerdings schon darüber klar geworden bist, dass die Liebe einfach weg ist, hilft auch eine Probephase nichts mehr, denn man kann keine Liebe erzwingen. Wenn ihr euch einfach auseinandergelebt habt, kann es allerdings Sinn machen. Wenn ihr euch wieder annähert und jeder an sich arbeitet, könntet ihr noch eine Chance haben.

Ich habe Angst, es zu bereuen. Was soll ich tun?

Mit vielen Entscheidungen im Leben kommt die Angst es zu bereuen. Ich kann dir leider nicht sagen, dass es auf keinen Fall passieren wird. Um das Risiko zu minimieren, solltest du die oben genannten Anzeichen genau analysieren, um sicher zu stellen, dass du nicht aus einer Laune heraus Schluss machst. Nimm dir Zeit und triff keine überhastete Entscheidung, dann wird es bestimmt die richtige sein.

Fazit:

Wenn man kurz davor steht, eine Beziehung zu beenden, kann einem das fast lähmen. Untätigkeit ist aber keine Option.

Um diese Lähmung zu überwinden und endlich den finalen Schritt zu machen, musst du dir über die Anzeichen klar werden und wissen, dass dein Glück nicht von deinem Partner, sondern von dir abhängt.  Auch wenn es erst einmal beängstigend ist, das Ende einer Beziehung kann auch ein Neuanfang sein.

Es ist auch wichtig, das Gespräch mit dem Partner zu suchen. Du solltest ihn nicht vor vollendete Tatsachen stellen. Ein abschließendes Gespräch gibt euch beiden ein Gefühl von Abschluss, sodass ihr ein neues Leben starten könnt.

Wie ist es bei euch? Warum wollt ihr eure Beziehung beenden?

Teile