Partner wird immer unattraktiver & lässt sich gehen? HILFE!

Partner wird immer unattraktiver & lässt sich gehen? HILFE!

Haben wir uns nicht manchmal selbst schon dabei ertappt, dass wir in einer langjährigen Beziehung plötzlich ein paar Kilo zugelegt haben oder das Haarewaschen gerne noch einen Tag länger hinauszögern?

In einer Beziehung kommt es nicht selten vor, dass sich einer oder meisten sogar beide Partner bis zu einem gewissen Grad „gehen lassen“. Das ist aber nicht nur etwas Negatives, sondern zeigt, wie wohl man sich in der Beziehung und zusammen fühlt.

Ein kleines „Wohlfühlbäuchlein“ stört meist niemanden, ganz anders sieht es aus, wenn der Partner plötzlich das Duschen für überflüssig hält und seine ganze Freizeit mit ungewaschenen Haaren und Chips auf dem Sofa verbringt.

Quelle: Brigitte.de

Was tun, wenn der Partner immer unattraktiver wird?

Wenn das passiert, solltest du umgehend ansprechen was dich stört. Verliere dich aber nicht in Vorwürfen, sondern versuche zu verstehen was in ihm vorgeht. Nur so könnt ihr gemeinsam eine Lösung finden.

Quelle: Brigitte.de
Quelle: Brigitte.de

Meistens steckt ein Grund hinter so einer großen Veränderung, deshalb ist der erste Schritt das WARUM zu klären.

Hier kommen drei mögliche Gründe für die Veränderungen an deinem Partner!

1. Die Jagd ist beendet

Das ist der wohl häufigste Grund, warum sich jemand in einer Beziehung gehen lässt. Das gilt übrigens für Frauen und Männer gleichermaßen.

Wenn du Single bis und ausgehst verwendest du wahrscheinlich die doppelte Zeit auf dein Styling und gehst doppelt so oft shoppen, um immer die neueste Garderobe zu haben.

In einer Langzeitbeziehung verändern sich die Prioritäten.

Du gehst sowieso nicht mehr so oft aus, da du die Zweisamkeit mit deinem Partner viel mehr zu schätzen weist und wenn, dann fragst du dich wahrscheinlich wofür du dich so aufstylen sollst.

Und für Tage mit dem Partner stylet man sich auch nicht mehr so, weil der einen ja sowieso schon in allen Lebenslagen kennt.

So erkennst du das Problem:

Das ist eigentlich eine ganz einfache Rechnung. Wenn dein Partner sich nur noch mäßig Mühe in der Beziehung gibt, sei es mit seinem Aussehen, seinem Verhalten dir gegenüber oder eurer gemeinsamen Freizeitgestaltung, denkt er sich wahrscheinlich: Warum soll ich mich noch anstrengend, jetzt passt doch alles.

Das du trotz Beziehung nicht jedes Wochenende auf der Couch verbringen möchtest, vergisst er dadurch komplett. Schließlich ist er ja glücklich damit.

2. Du bist für ihn selbstverständlich

Nach einiger Zeit in einer Beziehung, kann es sein, dass man den Blick fürs Wesentliche verliert.

Die Zeit der ersten Verliebtheit ist vorbei, der Alltag ist eingekehrt und vielleicht wohnst du auch schon eine Weile mit deinem Partner zusammen. Gerade wenn alles gut läuft, kann es sein, dass dein Partner vergisst, dass es eben nicht selbstverständlich ist, dass du abends für ihn kochst oder sein Bett machst. Dass du trotzdem noch gerne genausooft hören würdest wie sehr er dich liebt und schätzt.

So erkennst du das Problem:

  • Du bist es gewohnt, enttäuscht zu werden

Obwohl du ihm schon drei Mal darum gebeten hast, die neuen Bilder fürs Wohnzimmer aufzuhängen, hat er es immer noch nicht getan? Und du wunderst oder ärgerst dich nicht einmal mehr darüber, weil es ständig passiert.

Dann hast du dich schon daran gewöhnt, enttäuscht von ihm zu werden.

  • Du bist keine Priorität mehr für ihn

Daran, dass er ständig bis spät in die Nacht hineinarbeitet, hast du dich längst gewöhnt, aber jetzt fängt er an, danach lieber mit seinen Kollegen in die Bar zu gehen, statt ein bisschen Zeit mit die zu verbringen. Wenn er am Wochenende auch jegliche Freizeit ohne dich verplant, haben sich seine Prioritäten verschoben.

  • Er bezieht dich nicht mehr richtig in sein Leben ein

Normalerweise teilen Menschen gute sowie schlechte Erlebnisse mit denjenigen die ihnen am Nächsten stehen. Genau das Gleiche gilt, wenn jemand Rat braucht.

Wenn dein Partner Entscheidungen ohne dich trifft und dir nichts mehr aus seinem Alltag erzählt, nimmt er dich garantiert für selbstverständlich.

3. Er steckt in einer Krise

Gerade wir Frauen neigen ja dazu, dass wir zuerst das Problem bei uns suchen und uns vom Verhalten unseres Partners verunsichern lassen. Aber nicht immer ist die Beziehung der Grund dafür, dass sich jemand in einer Beziehung gehen lässt.

Vielleicht ist etwas im Leben deines Partners los, weshalb er sich gehen lässt?

So erkennst du das Problem:

  • Im Beruf läuft es nicht rund

Er erzählt nicht viel aus dem Büro, aber wenn sind es nur Beschwerden. Du merkst, dass er zunehmend unzufrieden ist, aber er spricht nicht richtig mit dir darüber.

Männer wollen solche Dinge oft mit sich selbst ausmachen und fühlen sich gleich ein bisschen entmannt, wenn’s im Beruf nicht so läuft und lassen sich deshalb gehen.

  • Er weis nicht was er will

Keine Angst: Das betrifft meistens gar nicht die Beziehung, sondern nur ihn. Natürlich heißt das nicht, dass es nicht auch in gewisser Weise auch dein Problem ist. Übrigens ist das auch nicht nur an die berüchtigte Midlife-Crisis geknüpft. Dieses Gefühl, können Männer (und natürlich auch Frauen) in allen Lebensabschnitten bekommen.

Weil er selbst nicht wirklich weis in welche Richtung sein leben gehen soll, lässt er sich gehen.

  • Er ist unzufrieden mit sich selbst und der Gesamtsituation

Die meisten von uns werden sich schon Mal an diesem Punkt im Leben wiedergefunden haben. Man weis nicht was man eigentlich genau macht und ob das, was man macht alles so richtig ist, oder ob das Leben nicht doch noch mehr bereithält. Wenn nur einer in der Beziehung dieses Gefühl hat und keinen Ausweg weis kann es sein das er sich gehen lässt.

Wie ihr seht, gibt es einiges, was den Partner dazu bring, nicht mehr so viel in die Beziehung zu investieren, wie noch am Anfang und anhand der Screenshots sehr ihr auch, dass es anderen genau so geht.

Auch in dieser Statistik seht ihr, wie häufig es eigentlich zu Beziehungskrisen kommt:

Quelle: Statista.com

Damit ihr euch aber nicht gleich in eine handfeste Beziehungskrise stürzt, wenn der Partner sich gehen lässt, kommen hier 5 Tipps, was ihr tun könnt!

5 Tipps, wenn der Partner sich gehen lässt

1. Trau dich, es anzusprechen!

Der erste Weg zur Besserung! Wenn du es nicht ansprichst, wird sich wahrscheinlich nichts ändern.

Schlucke nicht alles runter!

Wenn du alles in dich hineinfrisst, wird es in dir brodeln und irgendwann in einen Schwall aus Vorwürfen auf deinen Partner herunterprasseln. So werdet ihr zu keiner Lösung kommen, weil er ganz bestimmt in den Verteidigungsmodus schalten wird.

Besser ist es, wenn du dich mit ihm hinsetzt und ganz ruhig ansprichst was dich stört und warum er sich so gehen lässt.

Gib ihm Raum, seine Sicht der Dinge zu erklären.

2. Kommuniziere deine Wünsche!

Wenn der Partner sich gehen lässt und zum Beispiel unkontrolliert zunimmt, kann es sein das du Hemmungen hast, das anzusprechen. Klar, im ersten Moment erscheint es oberflächlich aber denk immer dran:

Dein Partner muss für dich der attraktivste Mensch der Welt sein!

Es kann dir keiner verübeln, dass er dir mit 10 kg mehr nicht mehr so gut gefällt wie mit seinem Ausgangsgewicht.

Das Gleiche gilt für eure gemeinsame Freizeit. Nur auf der Couch zu versauern ist keine Alternative.

Aber:

Vorschläge statt Vorwürfe!

Sprich ihn ruhig darauf an, was dich stört. Statt ihn mit Vorwürfen nur so zu bewerfen schlage lieber Aktivitäten vor, die euch beiden gefallen und euch wieder näher zusammenbringen.

Statt: Wir verlassen wegen dir am Wochenende kaum noch das Haus. Ich habe keine Lust mehr neben dir zu versauern!

Versuche doch: Schatz, lass uns dieses Wochenende doch mal wieder in den Park gehen, wie früher. Wir haben wirklich genug Zeit auf der Couch verbracht.

Du wirst sehen, so begibt er sich nicht in eine Abwehrhaltung und kommt gerne mit dir mit. Und einmal mit den Aktivitäten angefangen wird er langsam wieder gerne mehr mit dir unternehmen.

3. Erinnere ihn an früher!

Der beste Weg, um ihn zu zeigen das er nicht immer so war oder wie viel er eigentlich zugenommen hat ist, ihn an alte Zeiten zu erinnern.

Wenn er im Gespräch etwas zögert, sein Verhalten einzusehen oder Sätze fallen wie: „Ich habe doch kaum was zugenommen“ oder „wir machen genau so viel zusammen wie früher“.

Dann hilft es, ihm zu beweisen, dass es einfach nicht stimmt was er sagt.

Bevor eure Unterhaltung in einen handfesten Streit ausartet, entwaffne ihn mit Beweisen. Wenn er zugenommen hat, zeig ihm doch Fotos von eurem letzten Urlaub, in dem er noch eine sehr gute Figur in seiner Badehose gemacht hat.

Halte auch Fotos und Erinnerungen von Ausflügen, Urlauben und Aktivitäten bereit, die ihr zusammen erlebt habt.

So muss er einsehen, dass er sich verändert hat und es regt ihm zum Nachdenken an, was sich eigentlich alles verändert hat.

Es kann gut sein, dass diese Entwicklung so schleichend passiert ist, dass es ihn nicht einmal so richtig aufgefallen ist. Genauso gut kann es passieren, dass er ihm sehr wohl bewusst ist, was sich alles an ihm verändert hat, er es aber verdrängt.

In dem du ihn an alte (vielleicht bessere) Zeiten erinnerst, kann er sich selbst nicht mehr belügen und gemeinsam mit dir nach einer Lösung suchen.

4. Findet gemeinsam heraus, warum er sich gehen lässt

Oben habe ich euch ja schon erklärt wie ihr herausfinden könnt warum er sich gehen lässt.

Mit deinem Partner zusammen, solltest du der Ursache jetzt gründlich nachgehen, denn sonnst lässt sich das Problem nur schwer beheben. Es kann auch gut sein, dass er allein nicht so leicht aus seinem Trott herauskommt und deine Hilfe braucht.

Warte deshalb nicht, bis er mit seinen Problemen zu dir kommt, sondern biete ihm aktiv deine Hilfe an. Gemeinsam findet sich viel leichter eine Lösung.

Wenn er in einer persönlichen Krise steckt, überlegt gemeinsam, was ihr ändern müsst, um ihn wieder glücklich zu machen.

Selbst wenn es seinen Job oder seine Hobbies betrifft, kannst du ihn unterstützen. Zeig ihn das du auch durch diese schwere Zeit mit ihm gehst.

Ein bisschen schwerer ist es, wenn er einfach keine Wertschätzung mehr für dich zeigt.

Das heißt nicht, dass er dich nicht mehr liebt.

Ihr müsst euch einfach wieder besser um eure Beziehung kümmern, dann könnt ihr auch dieses Problem lösen.

Legt zum Beispiel regelmäßige Date-Nights fest, in denen es nur um euch geht. So lässt sich der Zauber des Anfangs wieder ein bisschen erleben.

5. Nicht nur sprechen – auch handeln!

Kommunikation ist der Schlüssel zur Problemlösung.

Aber nur vom Reden wird sich leider nichts ändern. Wenn dein Partner die Bereitschaft zum Handeln zeigt und ihr ein tolles Gespräch hattet, ist es damit trotzdem noch nicht getan. Jetzt heißt es, den Plan in die Tat umzusetzen.

Ernährt euch gesünder und macht Sport, wenn er abnehmen will – gemeinsam ist alles leichter.

Setzt euch zusammen und sprecht über euren Tag – ohne mediale Ablenkung

Plant gemeinsame Ausflüge und kommt euch so näher.

Will er endlich den Job kündigen, der ihn so unglücklich macht? – Hilf in dabei etwas Neues zu finden und so, wieder mehr Freude an der Arbeit zu haben.

All das wird Wunder für eure Beziehung bewirken und ihr werdet diese kleine schlechte Phase super schnell vergessen haben.

Achtung: Sollte dein Partner doch nichts ändern wollen oder nur zögerlich einsieht, dass etwas getan werden muss solltest du dich Fragen, wie weit du bereit bist sein Verhalten zu tolerieren!

Ich meine damit nicht, sofort das Handtuch zu werfen, wenn sich innerhalb 3 Tagen keine gravierenden Änderungen einstellen, aber wenn er überhaupt nicht auf dich eingeht, solltest du die Beziehung überdenken und ihm in schlimmsten Fall ein Ultimatum stellen.

Ähnliche Fragen:

Mein Partner vernachlässigt die Körperhygiene, was soll ich tun?

Die eigene Körperhygiene zu vernachlässigen, ist für viele Menschen ein No-Go. Genau das Gleiche erwarten wir deshalb auch von unserem Partner. Egal was hinter der mangelnden Körperhygiene deines Partners steckt, das ist kein Dauerzustand. Wenn er sich nur noch sporadisch wäscht, ist das für euch beide nicht gesund. Davon abgesehen, ist es ganz normal sich körperlich nicht mehr hingezogen zu fühlen.

Ist das in deiner Beziehung der Fall musst du sofort das Gespräch suchen und der Ursache auf den Grund gehen. Hinter mangelnder Körperhygiene kann sowohl ein harmloser Grund als auch eine Depression stecken.

Sollte er sich nicht ändern, erkläre ihm die Konsequenzen und stelle, wenn nötig, ein Ultimatum.

Ich habe keine Lust mehr, mich für meinen Partner schick zu machen, was soll ich tun?

Je länger man in einer Beziehung ist, desto fauler wird man, was das Styling betrifft. Klar, du musst ihn nicht mehr für dich gewinnen, jetzt geht eure Beziehung schon längst nur über Äußerlichkeiten hinaus.

Trotzdem heißt das nicht, das dein Partner es nicht großartig fände, wenn du dich mal wieder hübsch machen würdest. Hast du überhaupt keine Lust drauf, frage dich erst nach dem Warum? Möchtest du ihn nicht beeindrucken oder steckt etwas anderes dahinter? Wenn es an deinem Partner liegt, sprich mit ihm, um die Probleme zu lösen. Liegt es an dir oder deiner Situation, versuche daran etwas zu ändern sodass du die Beziehung wieder genießen kannst.

Fazit:

Wenn sich dein Partner in der Beziehung gehen lässt, bist du nicht allein. Vielen ergeht es genauso. Wenn es aber über ein gesundes Maß hinausgeht, solltest du das Gespräch suchen, bevor die Situation zu verfahren wird.

Sprich an, was dich stört und biete gleichzeitig Lösungsvorschläge an. Deinen Partner ist schließlich auch daran gelegen, dass die Beziehung gut läuft. Hilf ihm, aus seinem Trott herauszukommen, dass wird euch enger zusammenschweißen.

Ziehe aber die Reißleine, wenn er keine Anstalten macht, sich zu verändern.

Was würdet ihr noch tun, wenn euer Partner sich gehen lässt?

Teile