Spätes Erstes Mal – Erfahrungen, Tipps, Vorbereitung

Spätes Erstes Mal – Erfahrungen, Tipps, Vorbereitung

Heute wollen wir uns zusammen mit dem Thema Erstes Mal auseinandersetzen.

Viele der Jugendlichen haben ihr erstes Mal bereits in ihren Teenager-Jahren. Das scheint zeitgemäß völlig normal zu sein und doch gibt es auch solche Menschen, die warten möchten oder bei denen das Erste Mal aus verschiedenen Gründen mit einem sehr jungen Alter nicht klappt.

Hier werde ich nun wertvolle Erfahrungen und Tipps zur Vorbereitung nennen. Bist du bereit in die Welt vom Ersten Mal einzutauchen?

Wie kannst du dich am besten auf dein spätes Erstes Mal vorbereiten?

Egal mit welchem Alter du dein erstes Mal haben möchtest, ist es wichtig sich gut darauf vorzubereiten.

Dabei geht es nicht nur um das Zurechtlegen von Kondomen oder sich um andere Verhütungsmittel Gedanken zu machen, sondern sich auch emotional darauf einzustellen. Denn der Körper und die Seele müssen dafür bereit sein.

Wusstest du, dass die emotionale Komponente auch eine große Rolle spielt?

Ich kann mir vorstellen, je älter die betreffenden Personen werden, desto mehr Ängste und Sorgen tun sich auf.

Das Gefühl nicht gut genug zu sein bzw. die Unsicherheit, warum es bis dato noch nicht geklappt hat, setzt die Personen mehr unter Druck.

Dennoch sollten wir uns immer folgendes vor Augen führen: Egal wie alt du bist, egal ob du die Frau oder der Mann bist – es müssen immer beide bereit dafür sein.

Quelle: Youtube Ischtar Isik

Vor allem bei Frauen ist es wichtig, dass sie sich bereit fühlen, damit sie sich öffnen können. Denn nur wenn sie entkrampft sind, kann das Erste Mal für beide Parteien sehr schön sein.

Für Männer ist es sehr wichtig auf die Signale der Frau zu achten und erst dann einzudringen, wenn sie ein Zeichen gibt.

Um eine schöne und wohlige Atmosphäre zu schaffen, ist es wichtig, bevor man zur Sache geht, offen zu sprechen. Ein ehrliches Gespräch über eventuelle Ängste, Sorgen, Gedanken oder Unsicherheiten kann wahre Wunder wirken und dazu beitragen, dass sie beide fallen lassen können.

„Das gemeinsame Gespräch ist die Basis für alles – nicht nur für den sexuellen Akt in der Beziehung, sondern auch für all die anderen Bereiche einer Beziehung.“

Nun haben wir die ersten Schritte zu einem schönen Ersten Mal geklärt. Ich möchte nochmals kurz darauf eingehen, welche Punkte eine große Rolle spielen:

  • Bist du bereit für dein erstes Mal?
  • Hast du dich losgelöst vom gesellschaftlichen Druck?
  • Kannst du mit deinem Partner offene Gespräche führen?
  • Welche Verhütung eignet sich für dein Erstes Mal?

Bist du bereit für dein Erstes Mal?

Bevor du los startest, solltest du dir die Zeit nehmen und dich selbst fragen, ob du wirklich bereit für dein Erstes Mal bist. Egal ob du 16 Jahre alt bist oder 24 Jahre – dieses Ereignis ist ein Moment, an dem du dich dein gesamtes Leben erinnern wirst.

Spüre in dich hinein und versuche zu verstehen, ob du bereit bist, dich zu öffnen und dich auf deinen Partner einzulassen. Vielleicht setzt dich auch nur die Gesellschaft unter Druck und in Wirklichkeit bist du noch gar nicht bereit.

Je älter du wirst, desto höher scheint der soziale Druck zu sein, es endlich hinter dich zu bringen. Doch dem ist nicht so. Das Alter spielt – unabhängig was die Gesellschaft oder die Medien einem versuchen zu vermitteln – in diesem Zusammenhang gar keine Rolle.

Dieser Moment vom Ersten Mal ist so intim und so wundervoll und sollte auch entsprechend zelebriert werden.

Macht das höhere Alter die Erfahrung schwieriger?

Männer und Frauen, die schon lange darauf warten, es endlich tun zu können, haben wahrscheinlich auch sehr viel höhere Erwartungen an den ganzen Akt.

Je länger du dich nur theoretisch mit dem Thema auseinandersetzt, dich im Internet schlau machst, deinen Freunden und deren Erfahrungen lauschst, desto höher werden die Anforderungen an dich und deinen Partner. Doch hier musst du Stopp sagen!

Diese Erzählungen aus dem Bekanntenkreis oder die Erfahrungen, die du im TV oder im Internet siehst, entsprechen sehr häufig nicht der Realität. Freunde erfinden häufig mal etwas dazu bzw. beschönigen es.

Falls gute Freunde dich versuchen unter Druck zu setzen, grenze dich von diesen ab bzw. mach ihnen klar, dass du nicht hier auf der Erde bist, nur um Sex zu haben. Es kommt für alles der richtige Zeitpunkt.

Das Wichtigste ist, dass du dich wohl fühlst mit deinen Entscheidungen, du deine eigenen Erfahrungen machst und selbst entdeckst, was gut oder unangenehm für dich ist.

Um dieses Thema der Unsicherheit und der großen Anforderungen an sich selbst und dem Partner zu klären, bietet es sich an offen mit dem Menschen zu sprechen, mit dem du dein Erstes Mal haben möchtest. In diesen Gesprächen könnt ihr sehen, wo ihr beide steht, was ihr euch beide wünscht und was ihr unbedingt vermeiden möchtet.

Die richtige Verhütung für dein spätes Erstes Mal.

Sobald du alles Emotionale geklärt hast, solltest du auf keinen Fall, das wichtige Thema der Verhütung vergessen. Nicht nur eine ungewollte Schwangerschaft kann aus einem Geschlechtsakt entstehen, sondern auch eine große Anzahl von Krankheiten können übertragen werden.

Es gibt heutzutage einige gute Verhütungsmethoden und deshalb ist bestimmt auch für dich das Richtige dabei.

Die Antibabypille oder andere hormonelle Verhütungsmittel kannst du dir beim Frauenarzt verschreiben lassen.

Es ist wichtig, dass du dich vorher aber auch mit den möglichen Nebenwirkungen auseinandersetzt. Denn Hormone können deinen Körper aus der Balance bringen bzw. verändern deinen weiblichen Zyklus so, dass er nicht mehr natürlich ist.

Ob du das deinem Körper antun möchtest, muss jeder für sich entscheiden. Der Vorteil dieser Präparate ist sicherlich die leichte Anwendung bzw. die Sicherheit eine Schwangerschaft zu verhindern.

Wie ich bereits angesprochen habe, muss man nicht nur den Aspekt bedenken, dass während des sexuellen Aktes eine Eizelle befruchtet werden kann, sondern auch Krankheiten übertragen werden können.

Deshalb solltest du auf keinen Fall auf ein Kondom verzichten.

Das Kondom kann fast überall gekauft werden und ist eine super Möglichkeit, den Sex sicherer zu machen.

Für alle weiteren Informationen und bei verschiedenen Fragen bietet es sich an, ein Gespräch bei einem Frauenarzt deines Vertrauens zu machen. Dieser kann dir noch weitere Informationen zu allen möglichen Vor- und Nachteilen geben.

Welches ist der richtige Ort für dein spätes Erstes Mal?

Wenn du all die vorherigen Fragen geklärt hast und du zu 100 % bereit für dein Erstes Mal bist, dann kommt die Frage auf, wo denn nun der richtige Ort ist, seine ersten Erfahrungen zu sammeln.

Offene Gespräche mit dem Partner können diese ungeklärten Fragen schnell lösen.

Am besten ist es sich einen Ort zu suchen, an dem du ungestört bist und du dich wohl fühlst.

Es bringt nichts, einen geilen Sex im Auto anzupeilen, wenn viele Faktoren von außen den schönen Moment zerstören könnten. Du kannst dich entscheiden in deinem Zimmer Sex zu haben, einem Ort, an dem du dich sicherlich wohl fühlst.

Für eine besondere Atmosphäre kannst du Teelichter aufstellen oder einfach nur eine angenehme Musik einschalten. Entspann dich!

Erstes Mal so schnell wie möglich hinter sich bringen

Menschen, die beispielsweise über 18 Jahre alt sind, glauben bereits zu alt für ihr Erstes Mal zu sein, sodass sie sich wünschen, es so schnell wie möglich hinter sich zu bringen.

Dann läufst du aber Gefahr, dass aus diesem schönen und besonderen Akt einfach nur eine Rein-Raus-Geschichte machst. Die wird dich dann höchstwahrscheinlich nicht glücklich machen und auch deinen Partner nicht.

Klar, du kannst ab diesem Zeitpunkt mitreden und der Stempel auf deiner Stirn, Jungfrau zu sein, ist weg.

Du musst für dich wissen, was du möchtest und deine Prioritäten sind. Ist es dir wichtig zu warten und es mit einem Menschen zu erleben, den du liebst oder ist es dir wichtig, es jetzt zu erleben – unabhängig von der Person.

Differenziere auch immer deine eigenen Wünsche oder nur die Wünsche oder Erwartungen von deinem Freundeskreis.

Studien belegen, dass Menschen, die ihr Erstes Mal später haben, glücklichere Beziehungen im Erwachsenenalter führen.

Wäre das für dich ein guter Grund länger zu warten?

Ähnliche Fragen

Wie war der Ablauf beim späten Ersten Mal? Beginne in einer behaglichen Atmosphäre deinen Partner wahrzunehmen, ihn anschauen, tief in die Augen zu blicken und ihn langsam zu küssen.

Achte auf seine Reaktion und dann kannst du Schritt für Schritt weiter gehen. Die Küsse können intensiver werden, der Körper des anderen kann gestreichelt und berührt werden und dann können sich beide langsam ausziehen.

Gehe in diesen Momenten langsam vor und schaue immer, was der andere will oder nicht.

Was tun, wenn man mit 30 Jahren noch nie Sex hatte? Hier möchte ich nochmals betonen: Das Alter spielt keine Rolle. Jeder erlebt diesen Moment dann, wenn der richtige Zeitpunkt für ihn ist.

Frauen haben in diesem Alter häufig Angst, dass sie beim Ersten Mal bluten und der Partner dann merkt, dass sie noch Jungfrau waren. Meist schämen sie sich dafür.

Männer haben Angst, zu früh zu kommen bzw. dass ihr Penis nicht steif wird. Man sieht: Beide Seiten haben Ängste und deshalb betone ich es nochmals, guter Sex oder dein Erstes Mal klappt am besten, wenn du Vertrauen in die andere Person hast.

Fazit

Zusammenfassend möchte ich dir auf den Weg zu deiner sexuellen Freiheit mitgeben, dass nicht das Alter der entscheidende Faktor sein sollte, Sex zu haben, sondern der Wunsch, deinem Partner nahe zu sein und diesen einzigartigen intimen Moment zu genießen.

Egal wie alt du bist, sorge immer für eine offene Gesprächsbasis sowie für die perfekte Verhütung.

So nun zu dir: Hattest du bereits dein Erstes Mal? Wie war es und hast du auch das Gefühl, dass mit zunehmendem Alter der Druck steigt?

Teile