Verheiratet aber verliebt in Jugendliebe! Was soll ich tun?

Verheiratet aber verliebt in Jugendliebe! Was soll ich tun?

Heute beschäftigen wir uns mit der Frage, was man tun kann, wenn man seine Jugendliebe trotz glücklicher Ehe nicht vergessen kann.

Nachdem ich mich selbst dabei erwischt habe, wie ich hin und wieder an meine Jugendliebe denken musste, habe ich viele Artikel, Forenbeiträge und psychologische Beratungen zu diesem Thema gelesen.

Für diesen Artikel habe ich die Erfahrungen und Meinungen von mehr als 150 Frauen und Männern der letzten 12 Jahre analysiert und möchte die Ergebnisse heute gerne mit dir teilen.

Also, legen wir direkt los:

Warum kann ich meine Jugendliebe nicht vergessen?

Es ist ganz normal, dass man seine Jugendliebe nie wirklich vergessen kann, da sie etwas ganz Besonderes im Leben ist. Gefährlich wird es, wenn die aktuelle Beziehung darunter leidet. Dann sollte man wirklich ehrlich zu sich sein und eine Entscheidung treffen.

Das ist leichter gesagt als getan?

Zugegeben, das stimmt. Aber woran liegt das eigentlich? Was macht die Jugendliebe so einzigartig, dass sie einem häufig auch Jahrzehnte später noch im Kopf umherschwirrt?

Die Jugendliebe ist eine Liebe, die man nie wirklich vergessen kann, weil es häufig die erste große Liebe war. Weil man sie vielleicht perfekter in Erinnerung hat, als sie war. Weil sie sich nach Abenteuer und gleichzeitig nach Vertrautheit anfühlt.

Damit du genau weißt, wie du dich am besten verhalten solltest, wenn du deine Jugendliebe trotz einer glücklichen Ehe nicht vergessen kannst, schauen wie uns nun die folgenden Punkte etwas genauer an:

  • 6 Gründe, warum du deine Jugendliebe nicht vergessen kannst!
  • Deine Jugendliebe: Schwärmerei oder Beziehung?
  • Affäre mit der Jugendliebe – Chance oder Risiko?
  • Ehepartner oder Jugendliebe – Wie soll ich mich bloß entscheiden?

6 Gründe, warum du deine Jugendliebe nicht vergessen kannst!

Also gut, fangen wir direkt beim Ursprung an: Warum denkst du an jemand anderen, obwohl du glücklich vergeben bist? Die Gründe dafür können durchaus vielfältig sein und ich möchte dir an dieser Stelle einen kurzen Überblick geben.

Denn wenn du den Grund kennst, warum du in deine Jugendliebe verliebt bist, obwohl du einen Ehepartner hast, dann hast du die Möglichkeit daraus die erste Rückschlüsse für dich und deine Entscheidung zu ziehen.

Quelle: Eigene Erhebung in verschiedenen Foren

1. Ich habe Angst etwas verpasst zu haben.

Du hast das Gefühl, dass du etwas verpasst hast, weil du und deine Jugendliebe euch damals getrennt habt oder gar keine richtige Beziehung hattet? Denk dran: Du kannst die vergangenen Jahre nicht aufholen, selbst wenn ihr jetzt wieder ein Paar werden würdet! Also mach dir ganz ehrlich Gedanken darüber, was du dir für deine Zukunft wirklich wünscht!

2. Die körperliche Anziehung ist immer noch da.

Die körperliche Anziehung, die du in der Jugend gespürt hast, ist immer noch da und in keinster Weise verschwunden? Klar, du verbindest mit deiner Jugendliebe die prickelnden Gefühle von damals und projizierst sie ins Hier und Jetzt.
ABER: Auch das würde auf Dauer im Alltag langsam abnehmen, was ganz normal ist.

3. In meiner Ehe fehlt mir der gemeinsame Lebensentwurf.

Ihr seid verheiratet, aber dir fehlt es, dass ihr an einem Strang zieht und eine gemeinsame Vorstellung von der Zukunft habt? Dann redet darüber! Und woher willst du wissen, dass es mit deiner Jugendliebe anderes ist?

4. Wir waren seelenverwandt und das vermisse ich.

OK, dass du dich nach einem Partner sehnst, der dich versteht und mit dir auf einer Wellenlänge ist, kann ich absolut nachvollziehen. Aber bist du dir wirklich sicher, dass ihr seelenverwandt seid oder ist es eine überidealisierte Erinnerung an die Vergangenheit?

5. Ich sehne mich nach dem Kribbeln im Bauch.

Wenn du an deine Jugendliebe denkst, bekommst du Schmetterlinge im Bauch. Vergiss aber nicht, dass es sich um eine Fantasievorstellung handelt und es im echten Leben ganz anders aussehen könnte!

6. Wir wurden durch äußere Umstände getrennt.

Wenn beispielsweise eure Eltern umgezogen sind und ihr dadurch gezwungen wart, eure Beziehung gegen euren Willen zu beenden, sind eure Gefühle wahrscheinlich immer noch vorhanden. Vielleicht hätte eure Beziehung sogar heute noch gute Chancen zu bestehen. Mach dir dennoch die Konsequenzen deiner Entscheidung bewusst.

Deine Jugendliebe: Schwärmerei oder Beziehung?

War deine Jugendliebe eine Schwärmerei oder hattet ihr damals eine feste Beziehung? Diese Antwort auf diese Frage ist enorm wichtig für deine Entscheidung, wie es weiter gehen soll. Warum?

Ganz einfach: Wenn ihr schonmal eine Beziehung hattet, dann habt ihr es schon einmal geschafft, den Alltag miteinander zu meistern. Ihr kennt den anderen und habt eine Ahnung davon, worauf ihr euch einlasst.

Doch eins darfst du dabei nicht vergessen: Es sind inzwischen viele Jahre vergangen und ihr habt in den letzten Jahren viele Erfahrungen gemacht, die euch geprägt haben. Kurz gesagt: Ihr seid nicht mehr die, die ihr zu Jugendzeiten wart.

Es ist zwar richtig, dass man seinen Charakter nicht um 180 Grad drehen wird, aber du solltest es zumindest bedenken, dass eure Beziehung vermutlich nicht die gleiche sein wird, die sie damals gewesen ist.

Auch die Rahmenbedingungen sind ganz andere. Damals wart ihr jung und unbeschwert. Ihr hattet nichts zu verlieren und hattet eurer ganzes Leben noch vor euch. Jetzt seid ihr in gewisser Weise “vorbelastet”. Durch vergangene Erfahrungen und Verpflichtungen, die es früher einfach noch nicht gab.

Vielleicht sind inzwischen sogar Kinder im Spiel? Dann wird es nicht nur euch beide geben, sondern die Kinder werden natürlich immer auch eine Rolle spielen und eure Beziehung beeinflussen.

Viele können ihre Jugendliebe, die nur eine reine einseitige Schwärmerei war aber auch einfach nicht vergessen, wie z. B. aus diesem Beitrag auf www.elitepartner.de hervorgeht:

Quelle: www.elitepartner.de

Wenn es sich bei deiner Jugendliebe um eine reine Schwärmerei gehandelt hat, habt ihr nie wirklich ausprobiert, ob eine Beziehung zwischen euch funktionieren könnte.

Das heißt natürlich nicht, dass es nicht funktionieren kann, allerdings ist das Risiko, dass ihr im Alltag nicht miteinander zurecht kommt, deutlich größer.

Außerdem kennst du vermutlich gar nicht den wahren Charakter deiner Jugendliebe. Vieles von dem, was du in diese Schwärmerei hinein projizierst, sind reine Fantasiewelten.

Es kann (muss nicht!) sein, dass du in kürzester Zeit enttäuscht wärst, dass deine Vorstellungen nicht mit der Realität übereinstimmen und dein Traum wie eine Seifenblase zerplatzt.

Und wie ist es heute? Schämst du für deine Jugendliebe und ist es wirklich gesund für dich oder wird es dich auf Dauer kaputt machen, weil du ohnehin keine Chance hast? Schaue dir dazu gerne dieses Video von SONNENSEITE an:

Quelle: Youtube Sonnenseite

Wie du siehst, solltest du genau überlegen, ob deine Jugendliebe die gleichen Gefühle für dich hat oder ob es sich nur um eine Schwärmerei deinerseits handelt. In dem Fall solltest du zu deinem eigenen Schutz schnell Abstand nehmen.

Unabhängig davon, ob ihr bereits einmal eine Beziehung hattet oder nicht, bleibt die Frage, was du jetzt machen sollst. Ist eine Affäre mit deiner Jugendliebe vielleicht der richtige Weg? Um das herauszufinden, solltest du dir den nächsten Abschnitt genau durchlesen.

Affäre mit der Jugendliebe – Chance oder Risiko?

Wer sich auf eine Affäre mit der Jugendliebe einlässt, spielt in aller Regel mit dem Feuer. Natürlich spielen die Hormone verrückt und man fühlt sich in die unbeschwerte Zeit seiner Jugend zurück versetzt.

Eine Affäre mit der Jugendliebe macht es allerdings nicht unbedingt leichter sich zwischen dieser Affäre und der Ehe zu entscheiden, das sollte einem klar sein.

Nicht selten wollen die verpartnerten Personen beides haben. Ihre vertraute Beziehung mit dem Partner, leidenschaftlichen Sex mit der Affäre. Sie kommen dann zu dem Schluss: Warum entscheiden, wenn es bisher auch so funktioniert. Der Leidensdruck muss schon gehörig sein, bis eine Liebe losgelassen wird, von der man glaubt, dass einen nur noch Zentimeter von der ganz großen Erfüllung trennen. Wenn bei der Affäre Liebe aufkeimt, wird ein sachlich vernünftiger Blick meist unmöglich.

Diplom-Psychologin Lisa Fischbach

Wie Lisa Fischbach erläutert, wird die Entscheidung nicht leichter, je mehr man emotional zwischen Jugendliebe und Ehe hängt. Zum einen sollte man eine Entscheidung also nicht übereilen, zum anderen hilft es auch nicht, sie ewig hinaus zu zögern.

Also: Ist die Affäre mit der Jugendliebe eine Chance oder ein Risiko? Die Antwort ist klar: Sie ist definitiv beides!

CHANCERISIKO
Ihr lernt euch besser kennen und könnt euch als Paar ausprobieren.Eine Affäre spielt sich häufig auf körperlicher Ebene ab und der Alltag ist nochmal etwas ganz anderes.
Du kannst deine Fantasievorstellung ausleben.Der Nervenkitzel lenkt von der Realität ab.
Du kannst deine Jugendliebe “unverbindlich” testen.Du betrügst deinen Mann und riskierst, dass er sehr verletzt wird.

Wenn ihr eine Affäre miteinander habt oder eingeht, habt ihr beide die Chance euch in gewisser Weise als Paar kennen zu lernen. Dabei könnt ihr ein Gefühl dafür entwickeln, ob ihr gemeinsam funktioniert.

Doch das ist nur die eine Seite der Medaille. Auf der anderen Seite spielt sich eine Affäre häufig nur auf körperlicher Ebene ab und der Alltag bleibt in der Regel auf der Strecke. Wie gut ihr diesen also meistern würdet, bleibt weiterhin ein großes Fragezeichen.

Natürlich kannst du durch eine Affäre auch checken, ob deine Vorstellungen überhaupt der Realität entsprechen oder ob du es dir vielleicht etwas zu schön ausgemalt hast.

Aber Vorsicht! Der Nervenkitzel, den eine Affäre meistens mit sich bringt, lenkt definitiv von der Realität ab!

Bedenke bei allem auf jeden Fall, dass es kein Spiel ist. Es geht um Menschen, die dir viel bedeuten und die definitiv verletzt werden können.

Gehen Männer und Frauen denn eigentlich unterschiedlich mit einer Affäre um? Ja, definitiv!

41 Prozent der Frauen, die ihren Partner betrogen, taten dies, weil sie sich verliebt hatten, so eine Studie. Nach einer Umfrage von Psychotherapeut Wolfgang Krüger dauern Seitensprünge von Frauen in 40 Prozent der Fälle länger als ein Jahr. Wenn das der Fall ist, entscheiden sich 55 Prozent der Frauen für ihren Liebhaber, aber nur 25 Prozent der Männer. Paartherapeut Jellouschek hat beobachtet: „Eine Frau, die eine Außenbeziehung hat, zieht schneller die Konsequenz: Entweder sie trennt sich von ihrem Ehemann oder von ihrem Geliebten.”

Quelle: www.welt.de

Wenn du bereits eine Affäre mit deiner Jugendliebe hast und du wirklich ernsthaft darüber nachdenkst, dich für sie zu entscheiden, dann schau dir unbedingt noch dieses Video von Dr. Leonie Thöne mit vielen hilfreichen Tipps dazu an:

Quelle: Youtube Dr. Leonie Thöne

Ehepartner oder Jugendliebe – Wie soll ich mich bloß entscheiden?

Ehepartner oder Jugendliebe – was soll ich bloß tun? Das ist die Frage, die dich im Augenblick wahrscheinlich fast rund um die Uhr quält.

Die Frage klingt fast wie “Herz oder Kopf” und ein bisschen ist sie das auch.

Denn in eurer Ehe seid ihr ein eingespieltes Team. Ihr kennt euch und wisst genau, was ihr aneinander habt. Die Schmetterlinge sind wahrscheinlich nicht mehr da und der Alltagstrott hat euch voll im Griff. Auch wenn sich diese Situation langweilig anfühlen kann, heißt es nicht automatisch, dass sie schlecht ist.

Der Gedanke an einen Neuanfang mit der Jugendliebe fühlt sich dagegen aufregend und neu an. Dieser Adrenalinkick sollte dich aber nicht in deiner Entscheidung beeinflussen.

Denn eins ist klar: Das wird nicht auf Dauer so bleiben! Auch der Alltag mit deiner Jugendliebe wird irgendwann zur Gewohnheit werden. Das ganz große Kribbeln wird abflauen und es wird eine Routine einkehren.

Das muss natürlich nicht zwangsläufig negativ sein, du solltest dir dessen nur bewusst sein und keine voreiligen Entscheidungen treffen.

Das größte Problem: Du weißt einfach nicht, was die Zukunft bringt! In deiner Phantasie ist das Leben mit deiner Jugendliebe ein Traum, ihr seid verliebt, könnt die Finger nicht voneinander lassen und schwebt auf Wolke Sieben.

Doch wie wird der neue Alltag im Vergleich zu deinem jetzigen? Diese Frage steht in den Sternen. Wenn du in der Vergangenheit bereits eine feste Beziehung mit deiner Jugendliebe hattest, kann es die Entscheidung vielleicht etwas erleichtern.

Trotzdem darfst du nicht vergessen, dass inzwischen viele Jahre vergangen sind und ihr euch mit Sicherheit beide weiter entwickelt und ein Stück weit auch verändert habt.

Um aber auf die Ausgangsfrage zurück zu kommen: Was du tun sollst, kannst am Ende nur du beantworten. Dennoch möchte ich dir eine kleine Hilfestellung mit an die Hand geben.

Bei meinen Recherchen hat sich Folgendes ergeben:

  • Mehr als 80% derjenigen, die in einer solchen Situation um Rat gebeten wurden, empfehlen, nichts zu überstürzen.
Quelle: Beitrag von Fly747 auf www.Brigitte.de
  • 75% der Befragten gaben außerdem zu bedenken, dass man die Gefühle des Ehepartner nicht außer Acht lassen darf.

Die Psychologin Nancy Kalish erforscht seit mehr als 25 Jahren Menschen, die sich getrennt und wieder zusammen gefunden haben. Sie warnt:

Viele Neuauflagen haben ein Happy End, etliche verursachen aber auch schmerzhafte Nebeneffekte.

Nancy Kalish

Damit meint sie, dass es häufig ein Happy End für die Jugendliebe gibt. Dass es aber schmerzhaft für die “Hinterbliebenen” ist. Denn auch wenn man seine Jugendliebe nicht vergessen kann, befinden sich viele inzwischen in einer neuen Partnerschaft.

Die Wahrscheinlichkeit, dass es bei der Jugendliebe auch nach vielen Jahren noch funktioniert, ist deutlich größer, wenn sie sich damals nicht aus eigenem Willen getrennt haben, sondern durch äußere Umstände dazu gezwungen wurden.

In einem Beitrag auf Beitrag auf www.welt.de von Brenda Strohmaier berichtet Nancy Kalish:

Das sind Menschen, die sehr gute Erinnerungen aneinander haben, und die durch schicksalhafte Umstände getrennt wurden, durch Umzüge oder die Eltern. Sie sind oft sehr verbittert, dass sie auseinander gerissen wurden. Denken Sie an Prinz Charles und Camilla! Er wollte heiraten, sie war nicht gut genug für die Familie. Doch die beiden haben sich nicht vergessen. Das ist typisch. Wenn die Liebenden wieder zueinanderfinden, sind sie oft in anderen Partnerschaften. Das ist dann schmerzhaft.

Wie oben bereits beschrieben, kommt es also zum großen Teil auf die Art eurer damaligen Beziehung und auf den Grund der Trennung an.

Wenn du das Gefühl hast, dass eure Gefühle füreinander immer noch so stark sind, dass eine Beziehung zwischen euch klappen kann, solltet ihr ein ernsthaftes Gespräch miteinander führen.

Denn die Schmetterlinge und vielleicht auch die körperliche Anziehungskraft können noch so groß sein, es ist mindestens genauso wichtig, dass ihr die gleichen Vorstellungen von eurem Alltag und euren zukünftigen Leben habt.

Wenn du deine Jugendliebe auch diesem Gespräch nicht vergessen kannst und dir wünscht, dass sie wieder ein Teil deines Lebens ist, musst du dir im nächsten Schritt der Konsequenzen bewusst werden.

Denn eins ist klar: Mit deinem Ehepartner bist du glücklich und hast ein schönes Leben, sonst wärt ihr nicht zusammen. Das alles wirst du aufgeben müssen. Hängt ein gemeinsamer Freundeskreis daran? Ein Haus? Ein Kredit? Vielleicht sogar Kinder?

Wichtig ist, nichts zu überstürzen, aber irgendwann zu einer Entscheidung zu kommen. Nimm dir also die Zeit, die du brauchst und triff dann eine Entscheidung.

Ähnliche Fragen

Warum gehe ich trotz glücklicher Ehe fremd?

Es kann durchaus passieren, dass man trotz glücklicher Beziehung fremd geht. Trotzdem wird dir irgendetwas fehlen, das dir die Affäre gibt. Stell dir bitte ganz ehrlich die Frage, was das sein könnte und ob du darauf auf Dauer verzichten kannst und möchtest. Ansonsten solltest du über eine Trennung nachdenken.

Wie erkenne ich, ob mein/e Partner/in fremdgeht?

Wenn dein/e Partner/in sich von dir abwendet, das Interesse weicht und im Bett plötzlich Flaute herrscht, können das Anzeichen dafür sein, dass er/sie fremd geht. Sei aufmerksam, aber kontrolliere ihn/sie nicht. Solltest du einen ernsthaften Verdacht haben, zögere nicht, ihn/sie darauf anzusprechen.

Fazit

Dass man seine Jugendliebe nie ganz vergessen kann, ist normal. Sie ist die erste Liebe im Leben und nimmt daher einen besonderen Stellenwert ein. Wenn sie allerdings dein Leben trotz Partnerschaft auch heute noch beeinflusst und mehr dahinter steckt, dann solltest du handeln. Werde dir über deine Gefühle bewusst und wäge deine Möglichkeiten samt ihrer Konsequenzen ab. Am Ende musst du eine Entscheidung treffen und zu dieser dann auch stehen.

Kannst du deine Jugendliebe auch einfach nicht vergessen? Habt ihr noch Kontakt?

Teile