Warum gehen Frauen fremd trotz glücklicher Ehe? (Psychologie)

Warum gehen Frauen fremd trotz glücklicher Ehe? (Psychologie)

Im heutigen Artikel möchte ich mit dir zusammen das Thema besprechen, warum Frauen fremdgehen (trotz glücklicher Ehe).

Erfahrungsgemäß sind viel mehr Beziehungen von Fremdgehen betroffen als es den Anschein hat. Auch in meinem Umkreis höre ich immer wieder, dass einer der beiden Partner eine Affäre hat – und bei weitem sind das nicht nur Männer.

Warum Frauen entscheiden fremdzugehen, wollen wir heute mithilfe der wertvollen Antworten eines Ehe- und Sexualberaters sowie einer Psychotherapeutin klären.

Also lass uns sofort loslegen!

Warum gehen Frauen fremd?

In langen Beziehungen schleicht sich die Routine ein und Frauen haben das Gefühl, dass sie in ihrer Weiblichkeit nicht geschätzt werden. Ihnen fehlt etwas, das sie im Außen suchen. Sie sehnen sich nach Abenteuer und begehren ihren Mann nicht mehr richtig – die Liebe ist oft trotzdem noch vorhanden.

Das klingt alles schön und gut, oder?

Aber dennoch ist dieses Verhalten sehr verletzend, vor allem für den Mann, der betrogen wird. Wie wir gesehen haben, kann es mehrere Gründe haben, warum sich Frauen für einen Fremdtritt entscheiden.

Ein Seitensprung ist immer die Chance an der Beziehung zu arbeiten oder sich von ihr zu lösen!

Aktuelle Studien sprechen von etwa 30-40 % der Frauen, die bereits einmal fremdgegangen sind.

Die häufigsten Gründe für einen Seitensprung

Laut der Psychotherapeutin (ihr Name will nicht genannt werden), mit der ich das Interview geführt habe, gehen Frauen nicht fremd, sondern sie wählen etwas neues. Das mag jeder so nennen wie er möchte!

Es geht meist um folgende Gründe:

  • Die Liebe wird in der Beziehung nicht mehr gelebt.
  • Die Liebe wird nicht mehr richtig geteilt oder die Kommunikation ist schlecht.
  • Die Frau hat sich weiterentwickelt, während der Mann sich z.B. in eine andere Richtung entwickelt hat.
  • Lust auf neue sexuelle Abenteuer.

Weitere Ursachen können sein:

  • Sie fühlen sich nicht mehr gesehen vom Partner
  • Frauen brauchen viel Zuneigung und Zärtlichkeit und wenn sie das in der Beziehung nicht mehr bekommen, dann ziehen sie sich zurück.
  • Oftmals bekommen sie auch zu wenig Wertschätzung.
  • Frauen fühlen sich häufig in der Beziehung unbefriedigt.
  • Viele Frauen können mit Streit nicht umgehen bzw. haben das nie gelernt und statt über die Dinge zu sprechen, suchen sie sich die Bestätigung bzw. Ablenkung im Außen.
  • Frauen entscheiden sich häufig dann für eine Affäre, wenn sie merken, dass die Beziehung zu ihrem Partner gar nicht so schön ist (die rosarote Phase ist vorbei).
  • Frauen wollen wieder das Prickeln und das Abenteuer beim Sex spüren
  • Manchmal passiert dieser Schritt des Fremdgehens auch aus einer Rachebefriedigung

Darauf möchte ich noch ein bisschen weiter eingehen!

Beispiel:

Du liebst deine Frau sehr und dennoch gab es da vor einem Jahr eine Situation, in der du deine Partnerin sehr verletzt hast. Ihr wart auf einer Party von einem guten Bekannten eingeladen und dort war diese blonde Frau, Jenny. Deine Frau hat genau gemerkt, dass sie dich gut findet und sich dir annähern will. Statt, dass du ihr deine Grenzen aufgezeigt hast, bist du auf ihre Anmache eingegangen.

Du hast deine Partnerin zwar nicht betrogen, aber ihr habt wild geflirtet. Deine Frau stand nur wenige Meter entfernt und musste sich sogar von anderen Gästen sagen lassen, dass es wohl heiß zwischen dir und Jenny zugehen würde. Versetze dich in ihre Lage. Sie war verletzt und als sie das Gespräch gesucht hat, hast du abgeblockt und alles heruntergespielt.

Natürlich hat sich da deine Frau nicht ernst genommen gefühlt und war gekränkt. Das hat sich die ganzen letzten Monate durch die Beziehung gezogen und dann kam es zu diesem Punkt, als sie diesen Mann kennengelernt hat und dann ist es passiert. Sie hat es natürlich nicht nur aus Rache getan, erfahrungsgemäß auch aus dem Grund, etwas Neues zu haben und etwas anderes zu spüren, aber ein unbewusster Grund war die Rache.

Kleine Umfrage auf Facebook zu diesem Thema

Wie man sehen kann haben zwar nur wenige Menschen mit gemacht (16 Teilnehmer), aber dennoch kann man klar erkennen, dass die meisten die mitgemacht haben, keine Erfahrung damit haben (7 Leute) und die restlichen haben sich aufgeteilt auf: Zu wenig Liebe und zu wenig Wertschätzung vom Partner (6 Leute).

Resümee:

Die Leute, die zur großen Wahrscheinlichkeit selbst Erfahrung damit gemacht haben, haben es deshalb getan, weil sie zu wenig Liebe oder zu wenig Wertschätzung bekommen haben. Zu wenig Aufmerksamkeit, oder verliebt in jemanden anderes bzw. Lust auf neue Sexabenteuer spielten nur eine untergeordnete Rolle.

Interview mit Ehe- und Sexualberater Herrn Moritz und einer Psychotherapeutin

Im nächsten Abschnitt möchte ich dir die wichtigsten Informationen, die ich auf meine Interviewfragen erhalten habe, mitteilen!

Ich: Lieben die Frauen ihren Mann nicht?

Herr Moritz: Ich glaube, dass viele Frauen, die Fremdgehen ihren Mann lieben. Liebe ist ja ein Gefühl von Vertrautheit, von Geborgenheit. Der Großteil der Frauen, die fremdgehen begehren ihren Mann nicht mehr so stark oder gar nicht mehr. Und das ist ein fundamentaler Unterscheid zum lieben. Das Gefühl des Begehrens ist anders als das Gefühl des Liebens. Und in den meisten Beziehung wird aus dem Gleichklang von Lieben und Begehren irgendwann einmal ein weniger an Begehren.

Psychotherapeutin: Das kann man so pauschal nicht sagen: Es kann sein, dass die Liebe verflogen ist, genauso kann aber auch sein, dass sie ihren Mann noch lieben, aber sie irgendwelche Aspekte ihrer Selbst in der Beziehung nicht ausleben konnten und sie sich deshalb dazu entschieden haben, eine Affäre zu beginnen.

Ich: Woran mangelt es den Frauen, dass sie sich entschließen fremd zu gehen?

Herr Moritz: Ich denke, es mangelt oft an Neugier, Aufmerksamkeit und der Wunsch nach bewusster Pflege von Sinnlichkeit und Eros. Sex ist zwar vielfach noch vorhanden, aber er wird nicht zelebriert, sondern vollzogen. Und damit fühlt man keine Vorfreude und empfindet keine Hinwendung.

Es entsteht kein bewusster Raum und keine bewusste Zeit sich als erotische Wesen zu begegnen. Der Alltag verschüttet viel und Frauen fühlen sich oft nicht verstanden, gehört, wahrgenommen in ihrem Wunsch nach Frau sein und Sinnlichkeit.

Manchmal spielt auch das Thema Bestätigung erhalten eine Rolle. Doch im Großen und Ganzen ist es eher das Gefühl, wieder wirksam als Frau sein zu dürfen, als Frau wahrgenommen zu werden und zu spüren, dass man als Frau mit seiner Weiblichkeit, interessant, spannend und begehrenswert ist.

Psychotherapeutin: Den Frauen mangelt es meist an Selbsterkenntnis: Sie suchen häufig etwas im Außen, dass sie nur im Inneren finden können. Du darfst erkennen, dass du alles in dir selbst finden kannst. Wichtig ist, dass du den Mangelgedanken erkennst und lernst damit anders umzugehen. Wenn es dir z.B. an Aufmerksamkeit mangelt, dann musst du dir das in erster Linie selbst geben (im Alltag: sich in den richtigen Momenten abgrenzen, seine eigenen Grenzen beachten, zu sagen, was du fühlst usw.)

Ich: Wie soll man sich als Mann verhalten?

Herr Moritz: Wichtig ist, dass man sich nicht als Opfer sieht und die Frau dafür verdammt. Das ist weder klug noch attraktiv. Männer brauchen zum Fremdgehen eine Gelegenheit, Frauen Gründe und diese Gründe muss der Mann ernstnehmen, Verständnis zeigen und vor allem zuhören.

Wichtig ist nachzufragen, wie sich die Partnerin die Zukunft vorstellt, was sie braucht usw. Aber auch zu sagen und sich klar zu werden, was man selber braucht. Eifersucht in Maßen ist ok, aber wenn es in eine zerstörerische, entwertende Richtung ist, ist das absolut kontraproduktiv und es besteht die Gefahr, dass man die Beziehung endgültig sprengt.

Psychotherapeutin: Ein Mann sollte den Seitensprung seiner Frau als Anlass nehmen, seine eigenen Gefühle, seine eigenen Wünsche, Träume und Ziele klar zu erkennen und dann dementsprechend zu handeln. Ein Seitensprung ist meist eine Chance zum Reflektieren.

Im ersten Moment ist es für die meisten Männer sehr schwierig, damit umzugehen, aber wenn sie es als Chance sehen, etwas zu überdenken und sich neu zu ordnen, dann kann ein Seitensprung auch der beste Start in eine neue Beziehung sein – vorausgesetzt es arbeiten beide an sich und miteinander.

Ich: Muss die Beziehung zwingend beendet werden, wenn die Frau fremd geht?

Herr Moritz: Nein, keinesfalls. Fremdgehen bedeutet nicht automatisch, dass Schluss ist. Es kommt immer auf die konkrete Situation, den Anlass und auf die Umstände an. Affären können Klärungsprozesse sein oder Weckrufe, dass in der Beziehung etwas vernachlässigt wurde.

Sich zu trennen ist ebenso eine bewusst Entscheidung wie eben auch zu bleiben oder sich dafür zu entscheiden, die Beziehung neu zu gründen.

Psychotherapeutin: Nein ein Seitensprung muss nicht heißen, dass die beiden Partner die Beziehung beenden müssen. Vielmehr geht es darum, zu erkennen, wo die gemeinsamen Chancen liegen und die alten Dinge aufzuarbeiten. Gemeinsam oder auch getrennt. In diesem Fall eignet sich auch eine Paartherapie hervorragend.

Wie gehst du am besten mit dem Seitensprung deiner Partnerin um?

1. Überblicke eure Situation aus der Vogelperspektive

Merke dir etwas: Weh tut es immer, aber der Schmerz kann dich dazu bewegen, stärker zu werden und neue Seiten an dir selbst kennenzulernen.

Wenn ich dich dir die Frage stelle!

Was ist für dich schlimmer: Wenn dich deine Partnerin nur einmal bei einem One-Night-Stand betrügt oder wenn sie eine Affäre aufgebaut hat und sich mit dem anderen Kerl bereits mehrere Male getroffen hat?

95 % der Männer werden mit Sicherheit antworten: Beides tut weh, aber wenn sie mich so hintergangen hat, und sich mit dem anderen Mann öfters getroffen hat, dann schmerzt das viel mehr.

Und genau das ist der Punkt!

Du musst rausfinden für dich, warum sie dich betrogen hat und dann wirst du verstehen, wie du weiterverfahren kannst.

Hier ein Beispiel, warum eine Frau fremdgegangen ist:

Quelle: Paradisi.de

Folgende Antwort fand ich recht hilfreich:

2. Keine Vorwürfe: Bleib cool

Auch, wenn dieser Punkt sicherlich sehr schwierig ist und einfach nur so schnell daher gesagt scheint, ist es sehr wichtig, dass du bei dir bleibst.

Verfalle nicht in die Opferhaltung und mache ihr nicht bis zum Umfallen Vorwürfe.

Sei dir eines bewusst: Für eine Beziehung braucht es immer zwei. Für eine gute Beziehung sind zwei verantwortlich und genauso auch für eine schlechte Beziehung.

Auch, wenn du scheinbar alles für sie getan hast, gibt es sicherlich Momente oder Phasen in eurer Beziehung, wo sie ihr Leid geklagt und über ihre Unzufriedenheit gesprochen hat. Oft neigen wir Menschen dazu, diese negativen Aussagen der anderen hinunterzuspielen oder durch kurzfristige Änderungen überdecken zu wollen.

Aber das ist reine Symptombekämpfung: In den meisten Fällen wird aber nichts an der Ursache geändert.

Deshalb ziehen sich diese negativen Vorfälle (wie Wut, Eifersucht usw.) durch die gesamte Beziehung.

Irgendwann kommt es dann zu diesem Punkt, in dem es eskaliert.

Wenn du das aber verstanden hast, dass ihr beide dafür verantwortlich seid für den Punkt, an dem ihr jetzt steht, dann kannst du ihr mit viel mehr Liebe gegenüber treten.  

3. Liebt sie dich noch?

Das ist die nächste wichtige Frage. Wie wir in den Antworten der beiden Psychotherapeuten gehört haben, ist es meistens keine Frage der Liebe, warum die Frau fremdgeht.

Oftmals liebt sie ihren Mann nach wie vor sehr, aber etwas ist in der Beziehung vorgefallen, dass es dazu gekommen ist, dass sie sich für diesen Schritt entschieden hat.

Wenn deine Partnerin in der Beziehung sehr unzufrieden war, kann es sein, dass aus einem einmaligen Seitensprung vielleicht eine Affäre geworden ist.

Wenn Gefühle für den Geliebten ins Spiel kommen, ist die Situation sehr viel verwirrter, als wenn es nicht um einen einmaligen Ausrutscher handelt.

Durch offene Kommunikation – das ist jetzt das A und O – musst du gemeinsam mit ihr herausfinden, wie es zwischen euch weitergehen soll.

Sprich offen und ehrlich mit ihr über:

  • Die Gründe, warum sie dich betrogen hat
  • Was ihr gefehlt hat
  • Was sie sich in der Beziehung wünscht
  • Ob es eine Chance zwischen euch gibt
  • Finde heraus, ob sie dich noch liebt
  • Lass sie auch verstehen, dass es dich verletzt hat, dass sie dich betrogen hat, aber zeige auch viel Verständnis dafür

Nur, wenn Liebe vorhanden ist, und es die Möglichkeit gibt, über all die vorgefallenen Dinge zu sprechen, gibt es die Chance für euch als Paar weiterzumachen.

4. Suche gemeinsam mit ihr nach Lösungen

Wenn es noch eine Chance zwischen euch zwei gibt, dann ist jetzt der richtige Zeitpunkt an euch zu arbeiten.

Die wichtigsten Punkte sind:

  • Zeigt Verständnis füreinander (unterlasse Vorwürfe und Schuldzuweisungen und auch sie muss dich und deine Verletztheit akzeptieren).
  • Findet gemeinsame Ziele und Wünsche, die ihr in Zukunft umsetzen möchtet.
  • Sprich offen über deine Vorstellungen der Beziehung.
  • Gib ihr das Gefühl, dass du sie siehst und dass du sie ernst nimmst, in dem wie sie ist und zeig ihr, dass du den Seitensprung als Zeichen siehst, an eurer Beziehung zu arbeiten.

Du wirst sehen, dass sie sich so wieder annähern kann. Auch, wenn das im ersten Moment blöd klingt und viele sagen würden, dass man sofort Schluss machen soll, ist das nicht immer die richtige Lösung.

Es hängt von der Situation ab. Das ist Fakt!

Menschen, die glauben, dass ein Seitensprung automatisch das Aus für die Beziehung heißt, waren noch nie in der Situation!

Es ist nicht immer alles nur Schwarz oder Weiß. Oftmals gibt es auch ein Grau, dass wieder zu einer hell leuchtenden Farbe werden kann – wie eure Beziehung.

Wenn die Liebe weiterhin da und von beiden Seiten aus Verständnis vorhanden ist, dann kann man das schaffen: Gemeinsam und jeder für sich!

5. Arbeite an deiner Persönlichkeit

Auch, wenn dich diese Affäre bzw. der Seitensprung immer mal wieder einholen wird, wirst du erkennen, wie viel du daraus lernen kannst.

Es geht nicht darum, dass du deine Partnerin darin unterstützen sollst, solche Unternehmungen zu machen, sondern Verständnis dafür zu zeigen und auch klar deine Grenzen zu ziehen.

Es ist vollkommen normal, dass dich das sehr verletzt und du hart daran zu knabbern hast. Wenn du es aber schaffst, dich auch ohne sie wertvoll zu fühlen und herauszufinden, was du dir in einer Beziehung wünschst und was für dich ein No-Go ist, dann hast du bereits sehr viel daraus gelernt.

Vergiss nie:

Du bist wertvoll, auch ohne deine Partnerin. Auch, wenn sie dich betrogen hat, bist genauso viel Wert und genauso toll.

In diesen Situationen tendiert man dazu, dies zu vergessen und sich selbst als nicht gut genug zu fühlen. Das ist völlig verständlich – es ist der Prozess des Lebens sich auch ohne einen anderen Menschen als Ganzes zu fühlen.

Erwarte nicht, dass es von heute auf  morgen klappt, aber bleib dran und hole auch deine Partnerin mit ins Boot und erkläre ihr immer wieder, wie du dich fühlst. Genauso soll sie es auch machen.

6. Arbeitet an eurem Vertrauensverhältnis

Das Vertrauen ist erstmals sicherlich leicht zerstört. Nur, wenn ihr beide bereits seid, in Zukunft über alles offen zu sprechen und euch zu zeigen, dass ihr die Beziehung weiterhin wollt, wird es klappen, dass das Vertrauensverhältnis wieder aufgebaut wird.

To-Dos:

  • Offene Gespräche
  • Zuverlässigkeit (z.B. pünktlich zum Treffen erscheinen usw.)
  • Regelmäßiger Kontakt und dem anderen das Gefühl geben, dass er wichtig ist
  • Deine Partnerin sollte im besten Fall den Kontakt mit dem anderen Mann abbrechen
  • Ehrlichkeit
  • Klare Grenzen und klare Zukunftsvorstellungen ausarbeiten

Statistik zum Thema Betrügen in einer Beziehung

Ich habe auf Statista eine interessante Studie zum Thema “Fremdgehen” gefunden.

Quelle: Statista (Angabe in %)

Fazit: Man kann sehen, dass in dieser Umfrage die Männer öfters fremdgegangen sind.

Ähnliche Fragen

Wie erkennt man, ob die Frau fremdgeht?

Man kann es häufig anhand von bestimmten Verhaltensweisen erkennen, wenn eine Frau fremdgeht. Ist sie beispielsweise ohne ersichtlichen Grund plötzlich viel besser gelaunt als vorher oder zieht sie sich plötzlich viel schicker an und spricht mit anderen Redegewohnheiten kann dies auf eine Affäre hindeuten. Ein sicheres Zeichen gibt es allerdings nicht.

Ist es möglich das Fremdgehen zu vermeiden?

Meiner Erfahrung nach gibt es keine Patentlösung, dass der Partner nicht fremdgeht. Denn es gibt Frauen oder auch Männer, die gehen sehr schnell fremd und andere brauchen wirkliche triftige Gründe. Damit die Frau nicht aus mangelnder Wertschätzung oder aus Langeweile fremdgeht, sollte man immer offen und ehrlich über die Bedürfnisse (auch die sexuellen) sprechen.

Fazit

Ich mag dieses Thema, weil es zeigt, wie vielfältig eine Beziehung ist und dass ein Seitensprung nicht zwingend von einer Frau, die unmoralisch handeln will, vollzogen wird.

Sprich mit deiner Frau offen und frage sie, was sie dazu bewegt hat, schafft euch einen Überblick über die Situation und schaut, ob es Sinn ergibt, dafür zu kämpfen.

Das wichtigste für euch beide ist, dass ihr offen sprecht und die Bedürfnisse offen mitteilt.

Wie fühlst du dich, wenn du betrogen wurdest?

Teile