Wie bekomme ich ihn in eine feste Beziehung? [Guide 2020]

Wie bekomme ich ihn in eine feste Beziehung? [Guide 2020]

Du hast Schmetterlinge im Bauch und kannst dir mehr als nur eine kurze Liebelei mit ihm vorstellen?

Aber er liebt seine Freiheit und will sich einfach nicht fest binden? Das muss nicht so bleiben!

Auch ich habe in der Vergangenheit schon diese Erfahrung gemacht und weiß genau, wie du dich fühlst. Darum zeige dir jetzt Schritt für Schritt wie du ihn um den Finger wickelst und ihn in eine feste Beziehung bekommst.

Also fangen wir direkt an:

Kann er sich eine Beziehung mit mir vorstellen? 

Es gibt sowohl Männer als auch Frauen, die eine feste Beziehung scheuen und sich nicht binden möchten. Grund dafür sind in aller Regel Ängste, seine eigene Freiheit aufgeben zu müssen. Mit ein paar einfachen Tipps kannst du herausfinden, was er für dich empfindet, ihm seine Ängste nehmen und ihn in eine feste Beziehung bekommen.

Hast du die Hoffnung schon fast aufgegeben, ihn noch in eine feste Beziehung zu bekommen?

Dann solltest du jetzt unbedingt weiterlesen, denn es gibt durchaus Möglichkeiten, ihn von Gegenteil zu überzeugen.

Ganz wichtig ist es zu verstehen, warum er (noch) keine feste Beziehung möchte!

Es gibt verschiedene Gründe, warum er sich nicht binden möchte. Je nach Grund lohnt es sich um ihn zu kämpfen, oder nicht:

Warum will er sich nicht binden?Lohnt es sich, um ihn zu kämpfen?
Er sieht mich nur als Affäre.Und wie! Nur eine Affäre? Na, das wollen wir doch erstmal sehen! Auf körperlicher Ebene seid ihr ein Dreamteam, schaffe weitere Gemeinsamkeiten und gib ihm keine andere Möglichkeit, als sich in dich zu verlieben!
Ich bin nur eine gute Freundin für ihn.Ok, in diesem Fall ist Feingefühl angesagt. Du solltest auf keinen Fall eure Freundschaft riskieren und behutsam vorgehen.
Er hängt noch an seiner Ex.Keine leichte Situation, aber du solltest ihn auf keinen Fall so schnell aufgeben! Sei dir der Situation bewusst und pass auf, dass er dir nicht dein Herz bricht.
Er hat in der Vergangenheit schlechte Erfahrungen gemacht.Definitiv! Nur weil er vielleicht mal eine Freundin hatte, die übertrieben stark geklammert hat, bist du nicht genauso! Los geht’s, überzeuge ihn vom Gegenteil!

Ihr hattet bisher eine Affäre und du bekommst von allen gesagt, dass da eh nie mehr draußen werden kann? Falsch!

Denn ihr habt schon mal eine ganz große Gemeinsamkeit, die euch verbindet und versteht euch im Bett. Nun ist es an Zeit auch außerhalb dieser Situation gemeinsame Erlebnisse zu schaffen und ihn so nach und nach an dich zu binden.

1.000 mal berührt, 1.000 mal ist nichts passiert.

Ja, dieses Lied kennen wir alle. Und es kann durchaus passieren, dass aus einer Freundschaft Liebe wird! Wenn du bereits Schmetterlinge im Bauch hast und er noch die gute Freundin in dir sieht, solltest du allerdings behutsam vorgehen und ihn nicht verschrecken. Denn in schlimmsten Fall verlierst du ihn auch als Freund, dieses Risiko muss dir bewusst sein.

Und was sollst du machen, wenn er noch an seine Ex denkt? Puh, das ist keine leichte Situation… Es darf auf keinen Fall dazu kommen, dass du auf Dauer nur eine Ablenkung für ihn bist, mach ihm das auf jeden Fall klar! Du bist nicht die zweite Wahl, nein, du bist es wert, mehr von ihm zu bekommen, als nur die Garantie auf ein paar schöne Stunden. 

Wenn er in der Vergangenheit schlechte Erfahrung gemacht hat, braucht er wahrscheinlich etwas mehr Zeit, um Vertrauen aufzubauen. Zeig Verständnis für seine Situation und mach ihm klar, dass du anders bist!

Er kann sich bei dir fallen lassen, die Zeit mit dir geniesen, glücklich und ganz er selbst sein! Sobald er das wirklich spürt, werden sich auch bei ihm Gefühle entwickeln, die er nicht ignorieren kann.

Wenn du bereit bist, um ihn zu kämpfen, musst du als nächstes herausfinden, was er in dir sieht. Denn wenn du deine Rolle in seinem Leben kennst, kannst du die richtigen Weichen stellen und ihn an dich binden.

Affäre, Freundschaft, Liebe? Was empfindet er für mich?

Was sieht er in mir? Bin ich nur eine Bekanntschaft, eine Affäre oder eine gute Freundin?

Diese Frage ist absolut berechtigt und es ist wichtig, dass du sie dir direkt zu Beginn stellst. Wenn du einordnen kannst, welche Rolle du aktuell in seinem Leben spielst, dann kannst du auch die entsprechenden Schritte in die Wege leiten, um mehr daraus werden zu lassen.

Wenn du herausfinden möchtest, was er für dich empfindet, ist es ganz wichtig, dass du genau hinschaust, um seine Signale richtig einzuordnen.

Du wirst vor allem an seiner Körpersprache erkennen, ob er Gefühle für dich hat. Diese Signale sind ihm in der Regel selber gar nicht bewusst, weshalb er sie nicht verbergen kann.

Achte genau auf seine Körpersprache, denn sie verrät dir seine Gefühle für dich.

An diesen Signalen erkennst du, dass er mehr für dich empfindet:

  • Er schaut dich länger und intensiver an, als man es unter Freunden macht.
  • Er sucht immer wieder deine Nähe und berührt dich wie zufällig.
  • Vielleicht ist er sogar ein bisschen albern in deiner Gegenwart.
  • Was sich neckt, das liebt sich! Trifft das auch auf euch zu?
  • Er zeigt Interesse an dir und deinem Leben.

Auch wenn er sich vielleicht noch gegen seine Gefühle wehrt oder er sich selbst noch gar darüber im Klaren ist, was er empfindet, wirst du es schaffen, ihn in eine feste Beziehung zu bekommen, wenn du eins der Signale bei ihm erkennst.

Gib ihm Zeit. Aber nicht zu viel!

Einen Menschen unter Druck zu setzen, bringt überhaupt gar nicht, meistens erreicht man damit sogar eher das Gegenteil. Also gib ihm Zeit, sich auf dich einzulassen und sich seiner Gefühle für dich bewusst zu werden.

Emotionen entstehen nicht von heute auf morgen, sie brauchen Zeit zu wachsen.

Trotz aller Geduld, sollte die aktuelle Situation natürlich nicht zum Dauerzustand werden. Du kannst dir mehr vorstellen und hast ein Recht darauf, zu erfahren, ob deine Hoffnung eine Chance hat. Wenn er sich gar nicht festlegen möchte, dann hast du keine andere Wahl: Du muss einen Gang zurückschalten.

Zieht dich zurück, sei nicht ständig für ihn erreichbar und warte ab, wie er darauf reagiert. Wenn er nicht auf dich zukommt, kann es tatsächlich sein, dass er deine Gefühle einfach nicht erwidert. Vielleicht ist aber auch genau das Gegenteil der Fall und das wird ihm erst jetzt so richtig bewusst!

Es kann sein, dass ihm jetzt zum ersten Mal der Gedanke kommt, dein fester Freund sein zu können! Er wird anfangen, dich zu vermissen und um dich kämpfen und einer festen Beziehung steht nichts mehr im Weg.

Quelle: Youtube Dr. Leonie Thöne

Schau dir dazu auch gerne das Video von Dr. Leonie Thöne an. Sie bringt es wunderbar auf den Punkt, warum du es wert bist, für alles, was du bisher gegeben hast, eine Gegenleistung zu bekommen.

Nimm ihm seine Ängste vor einer festen Beziehung!

Stell dir vor, du hattest in der Vergangenheit eine Beziehung, die dir die Luft zum Atmen genommen hat. Eine Beziehung, in der dir dein Partner jeglichen Freiraum und dein eigenes Leben genommen hat. Kein schönes Gefühl, oder?

Vielleicht ging es ihm schon einmal genauso und er ist deshalb besonders vorsichtig. Es kann aber auch tausend weitere Gründe für seine Zurückhaltung geben.

Vielleicht ist es eine gute Idee, wenn du ihn mal vorsichtig auf seine vergangenen Beziehungen ansprichst, um herauszufinden, was bei ihm vorgefallen ist. Geh dabei auf jeden Fall ganz behutsam vor, damit er sich nicht unter Druck gesetzt fühlt!

Sei feinfühlig und geh behutsam vor!

Wenn du den Grund für seine Zurückhaltung kennst, hast du die Chance, ihn vom Gegenteil zu überzeugen! Er muss spüren, dass du anders bist und er sich keine Gedanken machen muss, die Vergangenheit erneut erleben zu müssen.

Schaffe Gemeinsamkeiten, die euch verbinden!

Gemeinsamkeiten hat man oder man hat sie nicht? Falsch! Natürlich ist es vollkommen richtig, dass man grundsätzlich die gleichen Interessen hat oder eben nicht.

ABER: Es ist durchaus möglich, Gemeinsamkeiten zu schaffen, die bisher nicht da waren und die euch verbinden.

Zu solchen Gemeinsamkeiten zählen beispielsweise:

  • ein Hobby, das ihr bereits habt oder euch sucht
  • Reisen, bei denen ihr neue Orte erkundet
  • ein gleicher Musikgeschmack

Dabei muss es nicht immer das ganz große Tamtam sein, fange lieber klein an. Plane für euch zum Beispiel einen Tagesausflug am nächsten Wochenende und überrasche ihn damit. So ein Erlebnis wird er in Erinnerung behalten!

Egal was es ist, es schafft eine Verbindung und damit Vertrauen.

Auch ein gemeinsamer Freundeskreis schweißt euch zusammen. Wenn ihr euch schon ein paar Mal zu zweit getroffen habt, stell ihm doch einmal ganz ungezwungen deine Freunde vor.

Am besten trefft ihr euch auf einen Drink in einer Bar und du lässt ihn einfach an eurer Freundschaft teilhaben. Damit öffnest du dich für ihn und zeigst du ihm eine weitere Seite von dir. Das Vertrauen weiß er mit Sicherheit zu schätzen!

Die Waffen einer Frau: Wickel ihn endgültig um den Finger!

Zum Schluss kommen wir zur Königsdisziplin: Du muss ihn um den Finger wickeln! Wenn du die folgenden Schritte befolgst, wird er keine Chance haben, sich dir zu entziehen.

Am besten klappt das, wenn du an sein Unterbewusstsein appellierst. Was? Ja, du hast richtig gelesen. Für dich ist es am besten, wenn er selbst realisiert, dass ihr beide zusammengehört. Ihm muss bewusst werden, dass du eine begehrenswerte Frau bist, die er sich nicht entgehen lassen sollte!

Du bist eine begehrte Frau, also lass dich erobern.

1. Hab (erstmal) keine Erwartungen an ihn und eure Beziehung.

Nimm keine Altlasten mit in eure frische Beziehung, sondern sei offen und genieß eure gemeinsame Zeit. Wenn du gleich von ihm erwartest, dich nach allen Regeln der Kunst zu umgarnen, wird ihn das bloß abschrecken. Er bekommt, das Gefühl, dass er nur ein Mittel zum Zweck ist und du dich gar nicht wirklich für ihn als Mensch interessierst.

Wenn er aber spürt, dass du entspannt und ohne Erwartungen bist, kann auch er sich wirklich auf dich einlassen. Denn jeder Mann wünscht sich eine selbstbewusste Frau, die absolut mit sich im Reinen ist. 

Sergej Linz bringt aus der Sicht eines Mannes wunderbar auf den Punkt, also schau dir am besten gleich sein Video dazu an:

Quelle: Youtube Sergej Linz

2. Schaffe Tiefgründigkeit durch gemeinsame Interessen.

Wenn du bereist eine Gemeinsamkeit gefunden hast, ist es wichtig, diese nun auszubauen. Nur dann wird eure Beziehung tiefgründig und geht über die üblichen Alltagsgespräche hinaus. Dabei muss es etwas sein, wobei keiner von euch einen Kompromiss eingeht, sondern etwas, dass euch beide erfüllt und Freude bereitet.

3. Du schmilzt in seinen Armen. 

Hä? Ihr habt doch bereits eine Affäre und du willst ja gerade mehr als das! Stimmt. Ich meine damit auch nicht eure Bettgeschichte, sondern Berührungen im Alltag.

Signalisiere ihm, dass auch kleine Berührungen, wie eine sanfte Umarmung, dich berühren, dass du es genießt. Und nur er kann diese Gefühle in dir auslösen!

Wenn du diese Schritte befolgst, wird ihm bald klar werden, dass eure Beziehung mehr ist, als nur eine Affäre. Er wird dich so anziehend finden, dass er es auf keinen Fall riskieren wird, dich an einen anderen Mann zu verlieren. Und dafür gibt es nur einen Weg: Richtig: Er wird sich auf eine Beziehung mit ihm einlassen.

Du weißt, was du willst und genau das sagst du ihm!

Wenn das alles nicht geholfen hat, müssen wir wirklich deutlich werden und ihm keine Möglichkeit mehr geben auszuweichen. Er hat die Wahl eine wunderbare Frau als feste Partnerin zu bekommen, was will er denn eigentlich mehr?

1. Sei dir deines eigenen Wertes bewusst!

Er hat das ganz große Glück, dass er bisher deine Zeit, deine Aufmerksamkeit und vielleicht auch deinen Körper geschenkt bekommen hat. Ohne irgendwelche Verpflichtungen.

Jetzt möchtest du einfach nur das, was dir zusteht, denn du verdienst es, geliebt zu werden!

2. Sage ihm offen, was du dir wünschst.

Männer finden Frauen, die wissen, was sie wollen, unglaublich anziehend und attraktiv. Sei also kein schüchternes Mäuschen und sage ihm, was du dir in Zukunft von ihm wünschst. Bisher war es vollkommen in Ordnung, wie eure Beziehung sich entwickelt hat. Aber jetzt sind Gefühle im Spiel!

Wenn er Zeit braucht darüber nachzudenken, ist das vollkommen in Ordnung. Aber bis die Situation zwischen euch geklärt ist, musst du dich zurückziehen, um dich selbst zu schützen.

3. Gib ihm die Zügel in die Hand!

Nachdem du offen deine Gefühle kommuniziert hast, ist es an der Zeit, ihm ganz klar zu sagen, dass du ihm gerne Zeit und Freiraum gibst, sich alles durch den Kopf gehen zu lassen. Mach ihm aber klar, dass eure Bettgeschichte solange Pause hat!

Außerdem kannst du natürlich nicht dafür garantieren, dass dir in dieser Zeit kein anderer über den Weg läuft… Was meinst du, wie schnell er sich plötzlich für dich entscheiden kann!

Fassen wir das nochmal zusammen:

Sage ihm, dass du eure gemeinsame Zeit bisher sehr genossen hast und signalisiere ihm damit eine Wertschätzung.

Du hast ihn sehr gerne, brauchst für dich jetzt aber mehr und kannst ihm nicht weiterhin das geben, was du ihm bisher gegeben hast. Nun hat er die Wahl eine Entscheidung zu treffen.

Damit gibst ihm außerdem Freiheit und setzt ihm nicht gleich die Pistole auf die Brust, das lieben Männer! Mach ihm trotzdem klar, dass du nicht ewig auf ihn warten wirst.

Ähnliche Fragen

Wie bekomme ich ihn dazu, sich zu melden?

Wenn du bisher immer diejenige warst, die sich nach einem Date zuerst bei ihm gemeldet hat, dann dreh ab jetzt den Spieß einfach mal um. Er muss die Möglichkeit haben, dich zu vermissen und das geht nur, wenn du dich etwas zurückziehst.

Plane Aktivitäten mit deinen Freunden und genieße dein Leben auch ohne ihn in vollen Zügen. Glaub mir, er wird sich schneller bei dir melden, als du denkst!

Wie bringe ich ihn dazu, mich zu lieben? 

Wenn du merkst, dass nicht nur du Schmetterlinge im Bauch hast, sondern, dass auch er Gefühle für dich hat, ist es an der Zeit, Ernst zu machen: Aus einer verliebten Turtelei soll Liebe werden.

Sorg dafür, dass ihr eine gute Zeit habt, wenn ihr euch seht und schaffe Gemeinsamkeiten. Zeig ihm, wie viel er dir bedeutet, aber lauf ihm nicht hinterher. Sei aufgeschlossen und selbstbewusst und vor allem einfach du selbst! Wie bei fast allem im Leben ist es wichtig, die richtige Balance zu finden.

Wie bekomme ich ihn dazu, mich zu vermissen?

Denk zunächst immer an dich selbst und konzentriere dich wieder auf die Dinge und Menschen in deinem Umfeld, die dir wichtig sind. Gönn dir einen Wellnesstag oder einen Kurztrip mit deiner besten Freundin.

Dadurch wirst du automatisch an Selbstbewusstsein gewinnen und attraktiver und interessanter für ihn werden! Sei nicht immer für ihn erreichbar und lauf ihm auf gar keinen Fall hinterher!

Sobald er merkt, dass er nicht in jeder Lebenslage deine Nummer 1 ist, wird er ganz automatisch an dich denken und dich vermissen.

Fazit

Wenn ihr bisher eine Affäre hattet und du nun an einem Punkt bist, an dem du mehr für ihn empfindest, dann warte nicht länger, sondern nimm dein Glück in die Hand.

Finde heraus, was er für dich empfindet, sei dir deines eigenen Wertes bewusst und wickel ihn um den Finger.

Wenn du dabei bedacht und clever vorgehst, wird er von sich aus um dich kämpfen und sich nichts sehnlicher als eine feste Beziehung mit dir wünschen.

Hast du eine Affäre mit einem Mann, der sich einfach nicht binden will? Mit welchen Mitteln möchtest du versuchen, ihn in eine feste Beziehung zu bekommen?

Teile